IP Security Forum

Author Topic: Sicherheit im XP-LAN und Internet  (Read 6331 times)

Offline haudrupp

  • Newbie
  • *
  • Posts: 2
  • Karma: 0
Sicherheit im XP-LAN und Internet
« on: Sunday, 25.03.2007 14:08 »
Hallo zusammen,

habe mal eine (kurze) Frage bzgl. Sicherheit im Win XP- Netzwerk.
Habe 2 Rechner (XP Prof und XP Home) miteinander vernetzt und gehe mit beiden auch
ins Internet (über DSL-Router). Habe auf das aktivierte Gastkonto beider Rechner ein Passwort vergeben, somit kann ich auf den jeweiligen anderen Rechner nur mit dem Passwort zugreifen (bei einer Sitzung reicht die einmalige Eingabe). EInzelne Ordner sind entsprechend freigegeben...

Problem: Suche ich nun den jeweiligen anderen Rechner über dessen Computernamen, so finde ich ihn auch und muss das Passwort eingeben. Suche ich den jeweiligen anderen Rechner über dessen (manuell zugewiesene) IP-Adresse so finde ich ihn ebenfalls und kann auf ihn OHNE Eingabe des Passwortes zugreifen. Kann man das irgendwie einstellen, das ich auch über die IP-Adresse das Passwort eingeben muss? Das wäre doch sonst eine eklatante Sicherheitslücke...Scheinbar ist das Gast-Konto irgendwie aussschließlich mit dem Rechnernamen verbunden, über die Suche nach der IP-Adresse kann man diese Sicherheitseinstellungen offenbar einfach umgehen...

Ich bin mir bereits bewusst darüber, das das Gastkonto ein Sicherheitsrisikio darstellt und man in der Computerverwaltung für jeden Rechner im LAN ein eigenes Benutzerkonto anlegen sollte, das ändert leider trotzdem nichts an dem oben beschriebenen IP-Problem.
Die zusätzlichen Einstellungen im erweiterten Reiter Freigabe & Sicherheit lassen derartige Einstellungen auch nicht zu...

Jedoch muss ich erwähnen das die jeweils anderen IP-Adressen der Rechner in der Firewall explizit zugelassen werden (nach manueller Eingabe) und somit aus dem Internet nicht einfach so auf mein LAN zugegriffen werden kann. Mir ist auch bewusst, das XP Home nur eingeschränkte Einstellungen bzgl. Sicherheit zulässt...

Kann mir da irgendjemand helfen?


Mein System:

WIN XP Prof. auf dem einen Rechner/ WIN XP Home auf dem Zweiten (beide
SP2)
ZoneAlarm Firewall
AntiVir
DSL-Router AVM mit deaktivierter Firewall (dafür ja ZoneAlarm)
...ich hoffe, diese Infos reichen aus...

Gruß
Hans-P.

Offline tankwart

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 165
  • Karma: 0
Re: Sicherheit im XP-LAN und Internet
« Reply #1 on: Sunday, 25.03.2007 15:34 »
Hallo Haudrup,

ich glaube nicht, dass das eine Sicherheitslücke ist und man kann dieses Verhalten (erzwungene, manuelle Authentifizierung bei der Verbindung über IP-Adresse) auch nicht einstellen. Windows meldet Dich vermutlich im Hintergrund mit deinem lokalen Anmeldenamen oder einem zuvor gespeicherten Passwort beim fremden Rechner an. Dass dies bei der Anmeldung über IP-Adresse funktioniert, beim Suchen über den Computernamen aber nicht, wird andere Gründe haben.

Wenn Du den Versuch auf einem anderen Rechner mit anderer Arbeitsgruppe / Domain und anderen Passworten machen würdest, wirst Du mit iemlicher Sicherheit auch bei der Verbindung über IP-Adresse nach einem Passwort gefragt werden.

Eine Hardware-Firewall zugunsten lokaler Software-Firewalls zu deaktivieren, halte ich übrigens für keine gute Idee.
« Last Edit: Sunday, 25.03.2007 15:43 by tankwart »

Offline haudrupp

  • Newbie
  • *
  • Posts: 2
  • Karma: 0
Re: Sicherheit im XP-LAN und Internet
« Reply #2 on: Monday, 26.03.2007 19:51 »
Hi tankwart,

danke für deine Antwort :D, die Hardware-Firewall werde ich wohl wieder aktivieren...

Gruß
Hans-P.