IP Security Forum

IP-Adresse => IP-Adresse => Topic started by: admin on Tuesday, 21.07.2009 14:12

Title: Dynamische, feste und halbfeste IP-Adressen
Post by: admin on Tuesday, 21.07.2009 14:12
Wer glaubt, eine feste IP-Adresse sei eine feste IP-Adresse und damit basta, liegt damit leicht daneben. Die Rede ist hier von IP-Adressen, die bei einem ADSL-Provider entweder nachträglich oder bereits bei der Beauftragung als Option "feste IP-Adresse" dazugekauft wurden. Bei solchen Internetzugängen ändert sich die IP-Adresse zwar nicht mehr, sie kann aber aus dem gleichen Adress-Pool vergeben werden, wie die Adresse anderer ADSL-Kunden mit dynamischer IP.

Das Problem dabei: Viele Email-Provider gehen im Kampf gegen Spam dazu über, die IP-Adresse des sendenden Servers daraufhin zu untersuchen, ob sie aus einem dynamischen Adress-Pool stammt oder nicht. Ist das der Fall, werden alle Emails des Senders einfach abgewiesen. Das macht an sich durchaus Sinn, denn die meisten verseuchte Privat-Rechner senden ihre Spam-Flut über eine dynamische IP-Adresse ab, und wer einen eigenen Emailserver beitreibt, kann sich entweder eine feste IP-Adresse leisten oder zumindest ein Mail-Relay eintragen.

Das ist übrigens nicht mal nur ein Problem von Billig-Providern, auch die Telekom vergibt bei manchen Internetzugängen feste IP-Adressen, die fremde Systeme als aus einem dynamischen IP-Pool stammend identifizieren.

Merke: nicht alle festen IP-Adressen sind gleich, manche sind gleicher! :-)