IP Security Forum

Author Topic: Datenrettung im Kochtopf?  (Read 6023 times)

Offline admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 250
  • Karma: 0
    • http://meineipadresse.de/
Datenrettung im Kochtopf?
« on: Thursday, 24.03.2005 18:05 »
Wenn man bei Google nach "Datenrettung" sucht, findet man 2.430.000 Einträge, bei "Datenrettung Berlin" immerhin noch 254.000 Links, meist von Firmen, die ihre Dienstleistungen in diesem hart umkämpten Markt anbieten. Ziemlich weit oben ist eine Ein-Mann-Firma, die verspricht, es professionell, aber billiger zu machen, angeblich Forschung betreibt, und sogar selbst die Leseköpfe und Elektronik wechselt.

Und jetzt kommts: die Öffnung der Festplatten findet in der Küche des Firmeninhabers statt!

Auf den Einwand, dass dafür eine Reinstraumumgebung erforderlich ist, weil schon das kleinste Staubkörnchen einen Headcrash hervorrufen, und sowohl Daten wie auch Lesekopf endgültig ruinieren kann, wurde mir entgegnet, dass in seiner Küche kein Staub sei, und er auch noch nie einen Head Crash erlebt habe. Ausserdem mache er es ja auch billiger.

Ich habe die Geschichte aus Erster Hand, es ist kein Aprilscherz, und ich veröffentliche den auf Datenrettung spezialierten Anbieter hier nur deshalb nicht, weil mir der Kerl irgendwie auch leid tut. Wer es unbedingt wissen will, kann uns ja bei GEOTEK anrufen.



Man sieht mal wieder: es gibt immer einen, der es noch billiger macht, und es wird immer wieder genug Leute geben, die darauf reinfallen.

In diesem Sinne, Frohe Ostern!
« Last Edit: Thursday, 24.03.2005 18:25 by admin »

Offline Helmut

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 47
  • Karma: 0
    • New Orleans Jazz, Dixieland, Swing aus Berlin
Re: Datenrettung im Kochtopf?
« Reply #1 on: Tuesday, 26.04.2005 17:39 »
es bleiben aber noch Fragen offen:
welches Teil auf dem Bild ist denn die Festplatte?
welches Spülmiitel empfiehlt sich für SCSI-Platten?

Offline tankwart

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 165
  • Karma: 0
Re: Datenrettung im Kochtopf?
« Reply #2 on: Friday, 29.04.2005 08:16 »
ich vermute, sie ist gerade in der Waschmaschine, um die blöden Fingerabdrücke von den Magnetplatten wegzukriegen, und natürlich sind ausschließlich amerikanische Spülmittel von Maxtor freigegeben!
« Last Edit: Friday, 29.04.2005 08:21 by tankwart »