IP Security Forum

Author Topic: Ich wurde Betrogen!  (Read 8273 times)

Offline FSVFreak

  • Newbie
  • *
  • Posts: 2
  • Karma: 0
Ich wurde Betrogen!
« on: Wednesday, 24.01.2007 11:42 »
Hey erstmal. Ich habe jetzt schon des öffteren einen Brief von einem Inkassounternehmen bekommen das ich mir bei PralineOnline was bestellt habe, im Wert von ca. 64€. das habe ich aber nie gemacht. Die wussten meine Bankverbindung, meine Adresse usw. Ich war auch schon bei meinem Anwalt und er hat sich mit diesem Inkassounternehmen  verständigt und es wurde gesagt man kann durch die IP feststellen (nach Anfrage beim Provider) das ich  es auch war der diese Sachen bestellt hat. Aber habe nie etwas bestellt. Darum meine Frage ob sich jemand anders mit meiner Ip eingehackt hat? Mein Schwager hat gesagt, das es Technologien gibt, wo man vom Auto aus durch ein Wohnviertel Fahren kann und sich mit Fremdendaten ins Netz logen kann. Bite um Hilfe.

Offline admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 250
  • Karma: 0
    • http://meineipadresse.de/
Re: Ich wurde Betrogen!
« Reply #1 on: Wednesday, 24.01.2007 12:22 »
Wenn Du ein ungesichertes Wireless-Netzwerk betreibst, und jemand anderes nutzt diesen Zugang um etwas zu bestellen, kannst Du Dich nicht einfach damit rausreden, Du wärst es persönlich nicht gewesen. Selbst bei einer Straftat könnte man Dich zumindest der Beihilfe beschuldigen.

Das ist so ähnlich wie beim Halter eines Autos, der auch eine gewisse Verantwortung hat, wenn ein Dritte damit einen Unfall verursacht.

Offline FSVFreak

  • Newbie
  • *
  • Posts: 2
  • Karma: 0
Re: Ich wurde Betrogen!
« Reply #2 on: Wednesday, 24.01.2007 12:38 »
Also muß ich für Sachen bezahlen, die ich nicht bestellt habe, nicht bekommen habe. Sorry ist für mich unverständlich!

Offline SquadStein

  • Newbie
  • *
  • Posts: 2
  • Karma: 0
Re: Ich wurde Betrogen!
« Reply #3 on: Thursday, 12.04.2007 12:17 »
Nein, du musst nicht für Sachen bezahlen, die Du nicht bestellt hast.

Die Frage ist vielmehr, ob Du beweisen musst bzw. kannst, dass Du die Sachen nicht bestellt hast.

Und für diese Einschätzung warst Du ja bei einem Anwalt.

Offline Goldhamster

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 178
  • Karma: 0
Re: Ich wurde Betrogen!
« Reply #4 on: Saturday, 14.04.2007 10:49 »
Ich glaube es ist noch immer so, dass jemand, der Geld von einem möchte, beweisen muss, dass seine Forderung rechtens ist. Ich muss also prinzipiell niemals beweisen, dass ich etwas nicht bestellt habe.

Ein solcher Beweis ist natürlich trotzdem praktisch, wenn erdrückend viele Indizien dafür sprechen, dass ein wirksamer Kaufvertrag zustande gekommen ist. Man darf dabei nicht vergessen, dass es bei Vertragsabschlüssen im Internet niemals absulute Sicherheit gibt, sondern immer nur eine Indizienlage. Auch die Kreditkartendaten bei einer Onlinebestellung und die Banküberweisung kann mit gefälschten Daten vorgenommen worden sein.

Der Punkt hier ist aber ein anderer. Wenn FSVFreak sein Auto zur freien Verfügung stellt, und jemand baut damit einen Unfall, kann man ihn notfalls für den Schaden haftbar machen, wenn der Fahrer nicht zu ermitteln ist. Das mag aus seiner Sicht zwar ungerecht sein, es ist aber im Sinne aller, weil es ihm eine gewisse Verantwortung auferlegt, an wen er seine Kiste verleiht. Das Unfallopfer wird es auch als gerecht empfinden, dass es nicht auf dem Schaden sitzen bleiben muss.

Analog könnte man mit Recht argumentieren, dass ein Wireless LAN Betreiber eine gewisse Mitverantwortung trägt, damit nicht jeder Verkäufer rechtlos da steht.

Offline jomentzen

  • Newbie
  • *
  • Posts: 3
  • Karma: 0
Re: Ich wurde Betrogen!
« Reply #5 on: Wednesday, 23.05.2007 16:49 »
Hallo Zusammen,

es ist imer der in der Beweispflicht der etwas will. Allerdings wäre es empfelendswert wenn du dein Wlan verschlüsselst da du sonst beihilfe zum betrub leistest. Aber du musst nicht für etwas bezahlen, das du nicht bekommen hast. Ist so ähnlich wie hier

** Link gelöscht wegen Spam (Admin) ***
« Last Edit: Thursday, 24.05.2007 07:00 by admin »