IP Security Forum

Author Topic: Das müsst ihr tun gegen die Schmidtlein GmbH und Olaf Tank  (Read 210835 times)

Offline sistripe

  • Newbie
  • *
  • Posts: 3
  • Karma: 0
Re: Das müsst ihr tun gegen die Schmidtlein GmbH und Olaf Tank
« Reply #15 on: Tuesday, 06.03.2007 14:49 »
don´t panic,

hast du dich auf deren website angemeldet? ich habe es nicht genau verstanden, wie du´s gemeint hast. hört sich zumindest so an.


1.) RUHE BEWAHREN  ;D
2.) ich würde dir auf jedenfall raten nicht zu bezahlen!!!!!
3.) es bringt nicht wirklich viel auf die e-mails der "Schmidtleins" zu antworten....diese verschicken nur serienmails mit auto-respond!!!!
4.) vielleicht solltest du abwarten, bis dir der geheimnisvolle anwalt Mr. Tank schreibt......dann sehen wir mal weiter....


.....die haben eh schon ne fette klage am hals.....zu not falls du dich versehentlich angemeldet hast.....wäre auch egal, weil die sowieso krumme dinge drehen....dementsprechend ist dieser vertrag auch nicht wirklich rechtskräftig.....

viele grüße

Offline Bienchen191

  • Newbie
  • *
  • Posts: 1
  • Karma: 0
Re: Kann mir jemand helfen?
« Reply #16 on: Wednesday, 07.03.2007 23:12 »
Hey Leute bitte hilf mir!!!!! Kann mir mal jemand sagen was ich tun soll?
So ne  Webseite hat mir heute ein e-Mail geschickt, da stand  das ich 191,50 € bezahlen muss! :'(!!
Die meinen ich hätte mich registiert und bei einem Gewinnspiel teil genommen!!! Das habe ich aber überhaupt nicht gemacht!!!!!!!!
Und jetzt muss ich bezahlen! :-\! Was soll ich tun???  :'(
Wer mir einen Rat geben kann bitte per e-Mail melden!!!!!!!!!!
Bienchen191@web.de                                         Sabine T.
:-\ :-[ :'(

Offline Goldhamster

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 178
  • Karma: 0
Re: Das müsst ihr tun gegen die Schmidtlein GmbH und Olaf Tank
« Reply #17 on: Thursday, 08.03.2007 07:22 »
@Bienchen,

ich kann nur wiederholen, was sistripe hier immer wieder rät, und damit hat er absolut Recht: Keine Panik Diese ganze Masche zielt nur darauf ab, dass ein paar Leute die Nervern verlieren.

Das einzige, was Du unbedingt machen musst:

Falls ein Mahnbescheid kommt, sofort Widerspruch einlegen.

Dazu reicht es, auf dem Mahnbescheid ein Kreuzchen zu machen, und damit der Forderung zu widersprechen. Eine Begründung ist nicht nötig.

Dazu wird es aber kaum kommen, und selbst wenn, müssten die Gewiinnspielbetreiber dann klagen, und das werden sie nicht tun. Und wenn sie es tun, werden sie nicht gewinnen. Also Kopf hoch, lass Dich von solchen Abzockern nicht einschüchtern!

P.S.: ich würde meine Emailadresse nicht so freigiebig veröffentlichen. Jedes Mitglied kann Dir auch so eine Mitteilung schicken und Kontakt mit Dir aufnehmen.
« Last Edit: Thursday, 08.03.2007 07:27 by Goldhamster »

Offline em1l

  • Newbie
  • *
  • Posts: 1
  • Karma: 0
Re: Das müsst ihr tun gegen die Schmidtlein GmbH und Olaf Tank
« Reply #18 on: Monday, 26.03.2007 17:23 »
hallo,
auch wenn das thema jetzt scheinbar kalter kaffee ist, habe ich eine große frage...
ohne großartig die ganze geschichte zu erzählen(die sich nwenig von anderen unterscheidet): ich war einer von diesen idioten, die diese 84 euro für ein jahr NICHTS gezahlt hatten...hatte mich einschüchtern lassen..nun ja, das ist jetzt sekundär...mein problem liegt jetzt daran,dass ich vor ner woche wieder ne rechnung bekommen habe...für das zweite jahr(ein 2 jahresvertrag eben)..so, nun wollen die wieder 84 euro von mir...ich hatte nicht vor zu zahlen...eine woche später(also heute), habe ich meine erste mahnung bekommen, die ich eigentlich auch ignorieren wollte, wenn da nicht dieser satz stehen würde(sinngemäß): "da sie für das erste jahr bezahlt haben, haben sie damit gezeigt,dass sie mit unseren forderungen einverstanden sind, somit ergibt es keinen sinn sich gegen die zweite zu "wehren""...so, das klingt einerseits logisch, andererseits isses quatsch...ich mein, wenn ich mich einmal verarschen lassen hab und so dumm war, heißt es doch nch langenicht, dass ich ich es wieder tun muss...ODER????
hoffe auf eure hilfe

mfg
emil

Offline nick

  • Newbie
  • *
  • Posts: 3
  • Karma: 0
Re: Das müsst ihr tun gegen die Schmidtlein GmbH und Olaf Tank
« Reply #19 on: Monday, 26.03.2007 18:25 »
Hallo auch mir ist das passiert....
war erstmal tierisch fertig hatte die letzten paar tage dann auch nicht schlafen koennen!!!
Danke fuer den tipp mit dem anwalt...hab mich schon informiert und die scheinen sehr nett zu sein......
habe heute strafanzeige erstattet man muss sich ja irgendwie schuetzen ausserdem habe ich mich bei der verbraucheryentrale informiert....
und das alles nur weil mein freund internet wollte und jetzt hab ich den aerger....
und ich habe eigentlich den ganzen tag mit widerspruechen zu tun und sonstiges nur wenns einen selbst trifft ist man erstmal baff und hat angst....
naja
shit happens da muss ich jetzt durch zum glueck arbeite ich im gewissen sinne mit der polizei zusammen und habe mich dann heute gleich mal bei meinen kollegen erkundigt... die sagten mir gleich strafanzeige erstatten sehr wichtig.....
arbeite im oeffentlichen dienst sprich verwaltung sogar denen passiert so ein kaese....... :'(

Offline Molly

  • Newbie
  • *
  • Posts: 1
  • Karma: 0
Re: Das müsst ihr tun gegen die Schmidtlein GmbH und Olaf Tank
« Reply #20 on: Thursday, 29.03.2007 19:26 »
hallo habe gelesen das ihr auch das vergnügen mit Olaf Tank, habt keine ANGST war heute bei der Polizei und habe eine schöne Geschichte über diese leute erfahren( p2p-heute) also das sieht nämlich so aus diese Herren sind schon lange auf der abschußliste NIX bezahlen geht zur Polizei, die helfen euch egal was da kommt !!!!!! geht hin mir haben sie auch eine rechnung über 84,€ bzw.123 ,€ geschickt geht hin sagt ihr wollt anzeige erstatten die nehmen das auf und ihr habt auch eine sicherheit Kündigt die sache Begründung wegen irrtums und arglistiger Täuschung §§ 312 b 312 d 355 BGB §§ 119,123,142 BGB per einschreiben mit rückschein.
 
Viel Glück Gruß Molly

Offline Aufpassen

  • Newbie
  • *
  • Posts: 1
  • Karma: 0
Re: Das müsst ihr tun gegen die Schmidtlein GmbH und Olaf Tank
« Reply #21 on: Saturday, 31.03.2007 02:50 »
Hallo !

Inzwischen ist etwas Ruhe eingekehrt. Zahlen, Zahlen und nochmals sollte ich zahlen. LUSTIGER VEREIN. Die Spacken.

Nach etlichen drohenden Schreiben seitens dieser "seriösen" GbR hatte ich dann angeboten, dass ich die Rechnung gerne persönlich begleichen möchte, da ich -oh Gott, gelogen- keinen Führerschein hätte aber nen guten Bekannten hätte der Russe wäre würden direkt am Nachmittag losfahren.

Merkwürdig? Bis heute haben die Herren sich nicht mehr gemeldet.

Greetz

Offline Madmax68

  • Newbie
  • *
  • Posts: 1
  • Karma: 0
Re: Das müsst ihr tun gegen die Schmidtlein GmbH und Olaf Tank
« Reply #22 on: Tuesday, 03.04.2007 13:23 »
BRIEF AN OLAF



Rechtsanwalt Olaf Tank
Rheiner Landstraße 197

49078 Osnabrück



Betrifft:

Angeblicher Vertrag vom 27.01.2007/Rechnung vom 18.02.2007/Rechnungsnummer R 1117781

Widerruf gemäß §§ 312d, 355 BGB



Mein lieber Herr Tank,

Sie gehören im Kreis geschubst.

Als ordentliches Schmidtlein/Tank-Opfer sollte ich doch zunächst einmal Zugangsdaten erhalten, um
das betreffende Internet-Portal nutzen zu können. Dieses ist nicht geschehen. 
Ich hoffe doch, dass meine „Anmeldung“ nicht manipuliert worden ist.

Eine ordentliche Rechnung/Mahnung habe ich auch nicht erhalten.
Ich bitte hiermit um ein Log-In-Protokoll bzw. um die Zusendung einer ordentlichen Rechnung.
Beweisen Sie mir, den von Ihnen beschrieben Anmelde-Vorgang.

Darüber hinaus werde ich die Daten und diese Rechnung/Mahnung natürlich ignorieren.

Was Sie nicht wissen können:

Es ist kein Vertrag zustande gekommen. Hilfsweise erkläre ich hiermit den Widerruf, der – mangels ausreichender Belehrung – auch noch rechtzeitig ist. Hilfsweise erkläre ich die Anfechtung, weil lediglich
eine Gratis-Nutzung gewollt war und kein kostenpflichtiges Abo.
Weiterhin Hilfsweise erkläre ich die fristlose Kündigung.

Da Sie die gesetzlichen Erfordernisse nicht erfüllt haben, ist mein eventuell unwissentlich geschlossener Vertrag mit Ihrer Firma ungültig und die Zahlungsaufforderung hinfällig. Weiters trete ich aus jedem anderen gültigen Rechtsgrund, von einem eventuell unwissentlich geschlossenen Vertrag mit Ihrer Mandantschaft, mit sofortiger Wirkung zurück.

Ich ersuche um schriftliche Bestätigung des Erhalts dieser Nachricht und darauf folgend, um Löschung sämtlicher vor mir bei Ihnen gespeicherter Daten. Weiterhin untersage ich ausdrücklich mir nochmalig meine Zeit zu stehlen und die Weitergabe meiner Daten an Dritte.

Sollten Sie weiterhin unaufgefordert Nachrichten an mich versenden, werde ich die Bundesdatenschutzbehörde, den Papst, Richter Alexander Hold, sowie die Datenschutzkommission verständigen und die Staatsanwaltschaft einschalten.



Ich frage mich immer noch, welchen eigentlichen Job Sie schwänzen.


Ich habe Ihr Schreiben an die Rechtsanwaltskammer weitergeleitet.




das sollte reichen

Offline fr.henning

  • Newbie
  • *
  • Posts: 4
  • Karma: 0
Re: Das müsst ihr tun gegen die Schmidtlein GmbH und Olaf Tank
« Reply #23 on: Tuesday, 10.04.2007 19:21 »
Vorsicht! Virus im Dateianhang!!!

Der Mann wird scheinbar immer bekannter. Man kennt Ihn jetzt sogar schon in Japan, oder woher seine "Rechnung" auch immer kam.  ;D

Eben trudelte bei mir auch so eine Mail ein. War wirklich sehr gut gemacht. Normalerweise lösche ich solchen Quatsch immer gleich. Aber die war irgendwie anders. Einzig eine gezippte Rechnung (nur 9kb!) machte mich stutzig.

Also Tante Google bemüht und auf Euer Forum gestoßen. Diesen Anwalt scheints ja wirklich zu geben. Also dachte ich, mal gucken was der will. Dateianhang angeklickt und schon sagten meine Alarmglocken auf dem Rechner, dass darin ein Virus steckt  :)

Besonders lustig ist aber, dass das Internet oder der Absender jetzt sogar schon mit Zeitmaschinen arbeitet. Denn geschrieben wurde die Mail am 31.04.2007 (man beachte das Datum meines Beitrages hier). Den 31.04.2007 wirds übrigens nie geben. Für die Voraussagung muss ich nicht mal Nostradamus heißen ;-)

Die IP, unter der ich mich angeblich wo auch immer angemeldet haben soll, habe ich dann mal geprüft. Ergebnis:

Stadt: Kobe, Region: Hyogo, Land: Japan   ;D

Da muss ich wohl sehr weit geschlafwandelt sein  ;D

Fazit: Finger Weg von aktuellen "Tank"mails mit dubiosen IP´s und gezippten Dateianhängen. Wer keine aktuellen Virenscanner hat, ist dann nämlich in den A....rm gekniffen ;-)


Hier der Wortlaut der Mail. Persönliche Absenderdaten sind unkenntlich gemacht. Will ja niemanden in Verruf bringen, zumal es sich wahrscheinlich um einen gefälschten Absender handelt. Die angehängte Datei heißt: "Rechnung.zip (9kb)"

Quote
Anwaltskanzlei ****
RA ****
***********************straße *** 49078 Osnabrück
 
Aktenzeichen: 63860*/3*
Osnabrück, den 31.04.2007
 
Bitte geben Sie Ihr Aktenzeichen bei jeglichem Schriftverkehr und Zahlungen immer an.
 
Sehr geehrte Kunde,
 
hiermit zeige ich die Interessenvertretung der Firma A******** & M****** ********* GbR, *** *** *** 3, D 64572 Büttelborn an. Ordnungsgemäße Bevollmächtigung wird anwaltlich versichert. Meine Mandantschaft macht gegen Sie folgende Forderung geltend:
 
Rechnung vom 15,08,2006 aus Dienstleistungsvertrag mit der Rechnungsnummer R742328 für die Anmeldung vom 29,07,2006 um 14:33 Uhr auf der Internetseite P2P-*****.com mit folgender Anmelde-IP: 217.636.176.96.
 
Sie schulden meiner Mandantschaft daher 105,00 EUR. Da Sie sich in Verzug befinden, sind Sie gegenüber meiner Mandantschaft verpflichtet, die durch meine Tätigkeit entstandenen Gebühren zu erstatten.
 
Das Originalrechnung finden Sie im Anhang als signierte PDF Datei.
Bitte behalten Sie das Original Rechnung unbedingt für Ihre Unterlagen.
 
Liquidation:
 
1,3 Geschäftsgebühr, Nr. 2300 VV 208,50 EUR
 
Auslagenpauschale, Nr. 7002 VV 6,50 EUR
 
Gesamtsumme 645,00 EUR
 

Der von Ihnen zu zahlende Gesamtbetrag beläuft sich somit auf 471,00 EUR.
 
Ich fordere Sie auf, den Gesamtbetrag, innerhalb einer Frist von 10 Tagen, also bis zum
 
09.04.2007 (hier eingehend)
 
auszugleichen. Bitte überweisen Sie diesen Betrag auf das unten angegebene Konto. Sollte der Gesamtbetrag nicht fristgerecht eingehen, werde ich meiner Mandantschaft empfehlen, die Forderung ohne weitere außergerichtliche Ankündigung, gerichtlich geltend zu machen, wodurch weitere Kosten zu Ihren Lasten entstehen.
 
Wir möchten in diesem Zusammenhang auf die bereits ergangenen Urteile verweisen, welche Sie auf der Internetseite www.forderung*******.de einsehen können.
 
Bei der Anmeldung auf oben genannter Internetseite wurde die zu diesem Zeitpunkt übermittelte IP-Adresse gespeichert. Die IP-Adresse ermöglicht den Strafverfolgungsbehörden, im Falle einer strafrechtlichen Ermittlung, die Identifikation des PC's, der zum Zeitpunkt der Anmeldung genutzt wurde.
 
Als weitere Sicherheitsinstanz ist auf oben genannter Internetseite das Geburtsdatum des Users eingegeben worden. Sollte sich bei einer weiteren überprüfung der Daten herausstellen, dass ein falsches Geburtsdatum eingegeben wurde, ist von einem Betrugsdelikt auszugehen. In diesem Fall hätte sich eine gegebenenfalls minderjährige Person eine Leistung erschlichen, die ihr nicht hätte bereitgestellt werden dürfen. Hier behalte ich mir im Namen meiner Mandantschaft die Erstattung einer Strafanzeige vor. Die dabei anfallenden Kosten und Auslagen sind gegebenenfalls gegen Sie geltend zu machen.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
**** ****
Rechtsanwalt
 
Anwaltskanzlei ****
RA **** ****
Postfach ****
49078 Osnabrück
Tel: *****************
Fax: *****************
anwalt@forderu*************.de
 
Bankverbindung Ausland: Postbank Hannover IBAN DE06 ************** 0077 **********, BIC: PBNK****
 
Bankverbindung Deutschland: Postbank Hannover Kontonummer: **********, BLZ ************
 

Bitte geben Sie als Zahlungsempfänger unbedingt RA **** **** an und Ihr Aktenzeichen als Verwendungszweck.

Aber da man ja nie weiß, auf was für schräge Ideen manch jemand kommt, kommt die Mail zur Sicherung auf eine CD gebrannt. Denn vielleicht will ja jemand bald mahnen. Dann freut sich die Kripo sicher über Hinweise auf jemanden, der Viren versendet  ;D
« Last Edit: Tuesday, 10.04.2007 19:53 by fr.henning »

Offline botex

  • Newbie
  • *
  • Posts: 5
  • Karma: 0
Re: Das müsst ihr tun gegen die Schmidtlein GmbH und Olaf Tank
« Reply #24 on: Tuesday, 10.04.2007 22:10 »
Die selbe Post habe ich auch bekommen! Auch mit Virus im Anhang!

Da gibt es auch Threat drüber  ;)

Offline fr.henning

  • Newbie
  • *
  • Posts: 4
  • Karma: 0
Re: Das müsst ihr tun gegen die Schmidtlein GmbH und Olaf Tank
« Reply #25 on: Tuesday, 10.04.2007 22:24 »
Bei nährem Hinsehen fällt mir gerade der Zahlungstermin auf: 09.04.2007. Erhalten habe ich die Mail am 10.04.2007 abgesendet wurde sie am 31.04.2007   ;D  Da muss meine Bank aber auch eine Zeitmaschine besitzen  ;D

Offline Canon

  • Newbie
  • *
  • Posts: 2
  • Karma: 0
Re: Das müsst ihr tun gegen die Schmidtlein GmbH und Olaf Tank
« Reply #26 on: Tuesday, 10.04.2007 23:31 »
Genau die Mail habe ich heute auch bekommen, mit exakt den gleiche 3 Daten.
Und ich habe mich nie zuvor auf dieser genannten Seite angemeldet...bzw. Mahnungen von Schmidtleins erhalten.

Einfach Ignorieren?

Offline fr.henning

  • Newbie
  • *
  • Posts: 4
  • Karma: 0
Re: Das müsst ihr tun gegen die Schmidtlein GmbH und Olaf Tank
« Reply #27 on: Wednesday, 11.04.2007 09:03 »
Jo, die Mail ist gefälscht, wie es ausschaut. Wäre sie echt, könntest Du ja den Absender verklagen, da er dir ein Schadpogramm zugesendet hat. ;-)

Offline botex

  • Newbie
  • *
  • Posts: 5
  • Karma: 0
Re: Das müsst ihr tun gegen die Schmidtlein GmbH und Olaf Tank
« Reply #28 on: Wednesday, 11.04.2007 09:18 »
Bei nährem Hinsehen fällt mir gerade der Zahlungstermin auf: 09.04.2007. Erhalten habe ich die Mail am 10.04.2007 abgesendet wurde sie am 31.04.2007   ;D  Da muss meine Bank aber auch eine Zeitmaschine besitzen  ;D

Da sind neben Rechtschreibfehlern noch diverse andere Fehler drin:

- Überweisung sollte erfolgen bis zum 09.04.; Mail bekommen am 10.04.  ::) :o ;D
- Kopfrechnen eher schwach; rechne mal die Forderungen zusammen  :P

Offline Schamane50

  • Newbie
  • *
  • Posts: 1
  • Karma: 0
Re: Das müsst ihr tun gegen die Schmidtlein GmbH und Olaf Tank
« Reply #29 on: Wednesday, 11.04.2007 09:49 »
bezugnehmend auf Ihr Schreiben vom 11.04.07, erkläre ich Ihnen hiermit, dass die Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht Vertragsbestandteil geworden sind (nach § 305 c BGB). Des weiteren werde ich meine eigene Erklärung wegen Irrtums und arglistiger Täuschung anfechten. Ferner Widerrufsrechte nach §§ 312 b, 312 d, 355 BGB geltend machen und den Vertrag widerrufen, da ein Fernabsatzvertrag vorliegt. Der angeblich wirksame Vertrag ist aufgrund der überraschenden und mehrdeutigen Klauseln laut § 305 c Bürgerliches Gesetzbuch null und nichtig.

Die Mails sind getürkt, ACHTUNG im Anhang befindet sich ein Virus.