IP Security Forum

Author Topic: Wiedererkennungswert bei wechselnder IP  (Read 6476 times)

Offline LJ

  • Newbie
  • *
  • Posts: 2
  • Karma: 0
Wiedererkennungswert bei wechselnder IP
« on: Sunday, 17.07.2005 13:56 »
Hallo zusammen,

kann mir jemand erklären, warum es Sinn macht, seine IP- Adresse im Internet zu verbergen, wenn ohnehin bei jedem neuen Verbindungsaufbau die IP vom Provider neu zugewiesen wird? Es dürfte schwer sein, meine Internetgewohnheiten auszuspionieren wenn ich jedesmal "anders heiße". Oder vertue ich mich da mit der Neuzuweisung?

Danke und liebe Grüße,
LJ

Offline tankwart

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 165
  • Karma: 0
Re: Wiedererkennungswert bei wechselnder IP
« Reply #1 on: Sunday, 17.07.2005 14:35 »
Hallo LJ, willkommen im Forum!

Viele Leute gehen von ihrem Arbeitsplatz aus ins Internet, die wollen manchmal nicht dass ihre Firma (über deren feste IP-Adresse) unmittelbar erkennbar ist. Bei einem DSL-Zugang über Hardware-Router ändert sich die IP-Adresse meist nur einmal innerhalb von 24h. Wenn man in dieser Zeit mehrere Forenbeiträge verfasst, vielleicht einer mit Klarnamen und andere unter Pseudonym, ist es mit der Anonymität schon geschehen.

Aber selbst wenn du dich jeweils für jede Aktion im Internet separat beim Provider anmeldest, kann über die zugewiesene IP-Adresse mit etwa 90% Trefferrate dein physischer Standort bestimmt werden (Stichwort: Geolocation) Wenn du aus einer Kleinstadt wie z.B. Tecklenburg kommst, nützen die unterschiedliche Pseudonyme nicht mehr viel, insbesondere wenn man berücksichtigt, dass dein Webbrowser einiges über Browserversion und Betriebssystem verrät. Diese Informationsn sind für sich alleine genommen zwar kaum aussagekräftig, aber in Verbindung mit Geolocation ist diese Information ein wichtiges Puzzleteil. Tools zum Verbergen der IP-Adresse verbergen daher meist auch die Informationen, die dein Browser über dich im Internet hinterläßt (sichtbar mit: Browser-Check)
« Last Edit: Sunday, 17.07.2005 14:39 by tankwart »

Offline LJ

  • Newbie
  • *
  • Posts: 2
  • Karma: 0
Re: Wiedererkennungswert bei wechselnder IP
« Reply #2 on: Sunday, 17.07.2005 15:14 »
Hallo Tankwart,

danke für das Willkommen!

Das mit dem Arbeitsplatz verstehe ich. Mit den 24-stündigen Wechsel der IP beim DSL Zugang war mir allerdings nicht klar, insofern ist das Entdeckungsrisiko natürlich größer. Immerhin müsste dabei aber jemand meine IP durch meine Surfhistorie des Tages verfolgen und dann noch irgendwann vielleicht auf meinen Klarnamen stoßen. Klarnamen schreibe ich allerdings ohnehin nur bei Buchungen, Bestellungen oder beim Onlinebanking und ich trage mich nachwievor mit der Hoffnung, dass dort meine Namen nicht in der Surfhistorie auftauchen. Angesichts des Wechsels der IP Adresse finde ich Kommentare des Spiegels, dass beispielsweise alle google Einträge gespeichert werden als etwas populistisch und halbwahr.

Grüße,
LJ