Author Topic: Wireless Internet-Problem beim HP iPAQ hx4700  (Read 14180 times)

Offline tankwart

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 165
  • Karma: 0
Wireless Internet-Problem beim HP iPAQ hx4700
« on: Wednesday, 22.06.2005 14:32 »
Ein Gerät, das man nicht mehr hergeben möchte, wenn es nicht Wireless-Internet-Probleme geben würde:

Die Wireless-Authentifizierung mit WPA-PSK (TKIP) scheint zunächst einwandfrei zu funktionieren, das Gerät authentifiziert sich mit den Pre-Shared Key beim Accesspoint, bezieht eine IP-Adresse per DHCP und der Mobile Internet Explorer kann beliebige Webseiten anzeige. Der Seitenaufbau ist allerdings extrem langsam,
größere Seiten werden nur unvollständig angezeigt, und es kommt dann immer die Fehlermeldunge, dass man die Proxyeinstellungen überprüfen soll. Ich will aber keinen Proxy verwenden, und das Proxy-Feld leer lassen oder mit Nullen füllen hilft nicht.

So ist die Sache jedenfalls in der Einstellung Firmennetzwerk. Vielleicht unterstellt HP ja, dass in jedem Firmennetzwerk ein HTTP-Proxy steht??.

Alternativ kann men Internet wählen. In dieser Einstellung kommt aber noch nicht mal eine  Wireless-Verbindung zustande; das verfügbare Wireless-Netz wird lediglich als "verfügbar" angezeigt

Ein ROM-Update auf die neue Version 1.10 vom 10.5.05 brachte keine Besserung (Vorsicht übrigens wegen der dadurch angeblich um 40% reduzierten Akkulaufzeit!!), ebensowenig wie der damit verbundene komplette Reset.

Hat jemand ähnliches beobachtet, oder vielleicht sogar eine Lösung?

Offline tankwart

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 165
  • Karma: 0
Re: Wireless Internet-Problem beim HP iPAQ hx4700
« Reply #1 on: Friday, 22.07.2005 08:34 »
Ich habe inzwischen noch ein paar Stunden (!!) in die Fehlersuche investiert und sehe jetzt etwas klarer.

Das Problem hängt offensichtlich mit der WPA-PSK (TKIP)-Implementierung von Windows Mobile 2003 SE zusammen, möglicherweise mit einem fehlenden 802.1x-Zertifikat. Da es weder von Microsoft, noch von HP ein Certificate-Enrollment-Programm gibt, mit dem man ein persönliches Zertifikat einspielen kann (mit Ausnahme von einem ensprechend konfigurierten Windows 2003-Server), habe ich die Anleitung von Kiko Vives Aragonés und Antonia Saez Bernal mit ihrem Pocket PC Certificate Import Utility befolgt (super gemacht, meine Hochachtung!). Es gelang mir damit problemlos sowohl ein eigenes PKI CA Root-Zertifikat von einer Novell NW 6.5 CA einzuspielen, als auch ein darüber ausgestelltes persönliches Zertifikat. Beide werden auf dem HP Ipaq als gültig anzezeigt, trotzdem ist der Fehler noch da.

Wenn ich also annehme, dass dies weniger ein HP-Problem als eine Macke bei Windows Mobile 2003 SE darstelt, dann ist diese Plattform noch weit entfernt davon praktisch einsetzbar zu sein. Falls es tatsächlich so sein sollte, dass man zwingend einen Windows 2003-Server braucht um mit einem Pocket PC einen WPA-gesicherten Wireless-Zugang ins Internet zu erreichen, dann wäre das meiner Meinung nach ein Fall für die Kartellwächter (wenn diese das Problem denn verstehen würden).
« Last Edit: Friday, 22.07.2005 08:36 by tankwart »