Author Topic: NetRenderer: Technik dahinter  (Read 17209 times)

Offline markus

  • Newbie
  • *
  • Posts: 2
  • Karma: 0
NetRenderer: Technik dahinter
« on: Thursday, 11.01.2007 13:35 »
hallo

ich bin daran interessiert, wie man die renderengine vom ie "missbraucht" um screenshots von webseiten zu machen. kann mir einer an dieser stelle ein forum, howto oder ähndliches zu diesem thema mitteilen?
danke

PS: ich nutze euren dienst auch ab und zu, sehr praktisch, wirklich! schön wäre, wenn noch weitere browsertypen zur verfügung stünden ;) mozilla, safari, mac variante vom IE, konquerror, und was es sonst noch so gibt...
« Last Edit: Thursday, 11.01.2007 18:12 by admin »

Offline admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 250
  • Karma: 0
    • http://meineipadresse.de/
Re: NetRenderer: Technik dahinter
« Reply #1 on: Thursday, 11.01.2007 18:11 »
Hallo Markus,

Iexplore.exe ist eigentlich nur ein Wrapper für die zentrale Browser-Engine von Windows, die je nach Internet Explorer Version jeweils auf einem anderen Stand ist. Diese Engine wird von Outlook und vielen anderen Programmen zum Rendern verwendet. Auch wir greifen mit  einem selbst geschriebenen C#-Programm auf diese IE-Engine zu, und zwar nicht mit irgendwelchen Tricks, sondern über ganz offizielle Microsoft-APIs.

Leider machen das Mozilla, Safari & Co anders, daher müssten wir für jeden dieser Browser eine spezielle Software schreiben. Es ist außerdem völlig unklar, ob man mit diesen Browsern ein genauso performantes, paralleles Rendering hinbekommt, daher haben wir die Idee verworfen. Da man diese anderen Browser im Gegensatz zu den Microsoft IEs alle parallel auf dem eigenen PC betreiben kann, ist der Bedarf dazu auch wohl nicht ganz so groß.
« Last Edit: Thursday, 11.01.2007 18:21 by admin »

Offline markus

  • Newbie
  • *
  • Posts: 2
  • Karma: 0
Re: NetRenderer: Technik dahinter
« Reply #2 on: Thursday, 11.01.2007 19:35 »
Vielen Dank für diesen Ansatz, ich wusste nicht, das Microsoft hier eine offizielle API hat.

[edit]
Dieses selbsgeschriebene C# Programm beabsichtigt ihr nicht zufällig unter einer OpenSource-Lizenz bereit zu stellen? ;)
[/edit]

Da man diese anderen Browser im Gegensatz zu den Microsoft IEs alle parallel auf dem eigenen PC betreiben kann, ist der Bedarf dazu auch wohl nicht ganz so groß.

Hier muss ich zum Teil widersprechen. Eine Mac-Version vom IE kann ich nur mit einer VM auf einem WindowsPC Berteiben (das geht auch auf einem Mac mit IE für Windows) ...
Mit Linuxbrowsern kenn mich mich zu wenig aus aber der IE für Mac macht oftmals ganz verkorkste Dinge mit einer Website ;) Kenn ich von macbesitzenden Kollegen.

« Last Edit: Thursday, 11.01.2007 19:38 by markus »

Offline admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 250
  • Karma: 0
    • http://meineipadresse.de/
Re: NetRenderer: Technik dahinter
« Reply #3 on: Thursday, 11.01.2007 20:05 »
Unsere Rendering-Software können wir leider nicht freigeben, sorry.

Das Argument mit dem Mac-IE stimmt natürlich, da gebe ich Dir recht.