IP Security Forum

Author Topic: Volume SYS mountet nicht nach NetWare 6.5 SP3 Update  (Read 5441 times)

Offline admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 250
  • Karma: 0
    • http://meineipadresse.de/
Volume SYS mountet nicht nach NetWare 6.5 SP3 Update
« on: Thursday, 28.04.2005 17:03 »
Hier eine ganz harte Nuß: Nach dem fehlerfreien Einspielen des SP3 für Netware auf einem NW 6.5 SP2-Server mountete nach dem Neustart das Volume SYS nicht mehr.

Im Verzeichnis C:\NWSERVER\ waren sämtliche Festplattentreiber gelöscht, aber das ließ sich schnell beheben. Trotzdem wurde SYS nicht gemountet, weil die in der STARTUP.NCF angegebenen Festplattentreiber aus unerfindlichen Gründen nicht geladen wurden. Auf der Kommando-Konsole liefen lediglich mehrere Zeilen durch: "skipping loadstage n" usw, aber keinerlei Fehlermeldung.

Mit dem Befehl LOADSTAGE ALL konnte man manuell alle Disk-Treiber einwandfrei laden, das Volume SYS mounten, und sogar die NDS öffnen, nur eben alles nicht automatisch.

Merkwürdig war,, dass Netware beim Starten  eine RAMDISK lud und Suchpfade auf nicht vorhandene Verzeichnisse Z:\SYS\SYSTEM;Z:\INSTALL\;C:\NWUPDATE\; usw. gesetzt hatte.

Bein Übespielen des NWSERVER-Verzeichnisses mit dem Inhalt eines korrekt abeitenden NW 6.5 SP3-Servers stellte sich heraus, dass neben den entfernten Disk-Treibern auch noch weitere Dateien fehlten, aber das Überspielen der fehlenden Dateien half auch nicht weiter.

Lösung: Im NWSERVER-Verzeichnis befand sich die Datei CONFIG.NW, die normalerweise nur während eines In-Place-Upgrades, oder einer Neuinstallation benätigt wird, und die den Server veranlaßt, eben gerade nicht zu starten, ein RAMDISK zu laden usw. Während einer normalen Installation folgt an dieser Stelle die Hardware-Erkennung, aber da ja nur der Servicepack eingespielt wurde, ging es an dieser Stelle natürlich nicht weiter. Nach dem Löschen der Datei CONFIG.NW startete der Server, als wenn ncihts gewesen wäre!
« Last Edit: Thursday, 28.04.2005 17:06 by admin »