Author Topic: DOS (WfW) Zugriff auf Freigaben einer Win 2003 SP1 Domäne  (Read 11574 times)

Offline Baustelle

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 57
  • Karma: 0
Ich hatte vor kurzem das Problem dass ich von einem WfW 3.11 PC zwar ein LW-Mapping auf eine Freigabe eines Windows 2003 SP1 DC herstellen konnte, mir jedoch anscheinend die Berechtigung fehlte auf den Inhalt dieser Freigabe zu zugreifen. Zuerst experimentierte ich mit Gruppenmitgliedschaften (User z.B. in die Gruppe der "Prä-Windows 2000 kompatibler Zugriff") und Userrechten auf Verzeichnisbasis – ohne Erfolg

Nachfolgend richtete ich eine Freigabe auf einem Windows 2003 SP1, der keine Domänenkontroller ist, ein. Als Freigabeberechtigung vergab ich für „Jeder“ Vollzugriff, genau wie auf dem Domänenkontroller. Von meinem WfW 3.11 PC konnte ich ohne Probleme auf diese Freigabe zugreifen. Also hing das Problem direkt mit dem Domänenkontroller zusammen.

Die Lösung fand ich auf folgender MS Seite: kb823659

Man muss in den „Sicherheitsrichtlinie für Domänencontroller“ unter
-> Sicherheitseinstellungen -> Lokale Richtlinien -> Sicherheitsoptionen die Option
„Microsoft-Netzwerk (Server): Kommunikation digital signieren (immer)“ deaktivieren.

Hiernach muss per cmd nur noch gpupdate ausgeführt werden.

Jetzt konnte ich von meinen WfW 3.11 PC ohne Problem auch auf die Freigabe(n) des Domänenkontrollers zugreifen.

Bei Windows 2003 SP1 Servern die keine Domänenkontroller sind, ist diese Option und die Option „Microsoft-Netzwerk (Server): Kommunikation digital signieren (wenn Client zustimmt)“ im deaktiviert!!!!!!

Dies finde ich besonders komisch wenn eine Domäne für "Prä-Windows 2000 Zugriffe" eingerichtet wurde, denn ich im gleichen MS-Artikel findet man die Liste der hiervon betroffenen Clients:

- Apple Computer, Inc., Mac OS X-Clients
- Microsoft MS-DOS-Netzwerk-Clients (z. B. Microsoft LAN Manager)
- Microsoft Windows für Workgroups-Clients
- Microsoft Windows 95-Clients ohne den Verzeichnisdienste-Client
- Microsoft Windows NT 4.0-Computer ohne SP3 oder höher
- Novell Netware 6 CIFS-Clients
- SAMBA SMB-Clients, die keine Unterstützung für SMB-Signaturen bieten

Welche Netzwerkclient bleiben denn da eigentlich nor übrig???


« Last Edit: Tuesday, 30.10.2007 17:12 by Baustelle »