Author Topic: Kann jemand aus meiner IP-Adresse erkennen, wer ich bin?  (Read 165863 times)

Offline Martin

  • Administrator
  • Full Member
  • *****
  • Posts: 58
  • Karma: 0
    • http://geotek.de/
Es ist unmöglich, aus der IP-Adresse unmittelbar auf den eigenen Namen, die genaue Postanschrift, oder den exakten Aufenthaltsort zu schließen.

Die einzige hieb- und stichfeste Möglichkeit, eine IP-Adresse bis zur Hausnummer und zum Telefonanschluß zurückzuverfolgen, hat der Internetprovider. Er darf diese Informationen jedoch nur auf Gerichtsbeschluß herausgeben, und dafür sind die Hürden in Deutschland außerordentlich hoch gesteckt. Ein Gerichtsbeschluß kommt also zum Beispiel beim Verdacht auf schwere Straftaten in Frage, eine zivilrechtliche Klage reicht dafür in der Regel nicht aus.

Aber:
es ist kinderleicht, anhand der IP-Adresse zumindest den ungefähren Aufenthaltsort festzustellen (siehe: Geolocation), beim Surfen aus einem Firmennetzwerk heraus die Firmenzugehörigkeit festzustellen, oder z.B. durch Vergleich mit einem anderen Pseudonym in Internet-Foren so viele Informationen über den eigenen PC zu sammeln, dass eine Identifizierung trotzdem möglich ist.

Offline Jennifer21686

  • Newbie
  • *
  • Posts: 9
  • Karma: 0
Re: Kann jemand aus meiner IP-Adresse erkennen, wer ich bin?
« Reply #1 on: Friday, 05.08.2005 14:22 »
Hallo Martin,

das ist ja interessant was du schreibst!

In dem Thread "Kann man anhand der IP-Adresser herausfinden, ob ich mich bei einem Gewinnspiel angemeldet habe?" oder so ähnlich steht bereits, was ich für ein Problem habe.

Dieser Gewinnspielanbieter droht mir damit, dass er ja meine IP-Adresse hat usw.
Wenn man einen Gerichtsbeschluss braucht um an die Daten zu kommen, heißt das ja schonmal, dass dieser Anbieter nur wegen einer nicht bezahlten Rechnung schonmal nicht herausfinden kann, wer Auftraggeber ist.
Aber wie steht das mit der Polizei? Kann ich einfach zu denen gehen, und die zurückverfolgen lassen um ggf. herauszufinden, wer mich angemeldet hat? Das würde ich nicht tun, denn ich bin mir -leider- fast sicher, dass ich das war -.-
Aber kann dieser Anbieter da was machen? Ich mein, dass ist meiner Meinung nach eh keine ganz reine und seriöse Firma. Können die sich an die Polizei wenden mit dem Grund, dass sie die Daten brauchen, weil ne Rechnung offen steht???

Offline Martin

  • Administrator
  • Full Member
  • *****
  • Posts: 58
  • Karma: 0
    • http://geotek.de/
Re: Kann jemand aus meiner IP-Adresse erkennen, wer ich bin?
« Reply #2 on: Saturday, 06.08.2005 15:41 »
Jennifer,

vergiss die Polizei, die wird nur bei der Anzeige von Straftaten aktiv, und wen möchtest du denn mit welcher Begründung anzeigen?. Für dich dürfte es fast unmöglich sein, heauszufinden, wer dich angemeldet hat (falls du es nicht selbts warst), der Anbieter winow.de hat die Anmelde-IP-Adresse aber mit Sicherheit gespeichert, und wird diese Information notfalls vor Gericht gegen dich verwenden können, es sei denn, du hast deine IP-Adresse mit einem Anonymisierungsdienst verschleiert, oder man verweigert ihm die Verbindungsdaten.

Möglicherweise ist das aber sowieso alles irrelevant, denn wenn du ohne eine Vorbehaltsklausel gekündigt hast, könnte man das auch els Eingeständnis einer Anmeldung verstehen. Siehe auch den anderen Thread hier.
« Last Edit: Saturday, 10.09.2005 18:52 by Martin »

Offline klaus

  • Newbie
  • *
  • Posts: 1
  • Karma: 0
Re: Kann jemand aus meiner IP-Adresse erkennen, wer ich bin?
« Reply #3 on: Monday, 31.07.2006 18:53 »
Hallo,

mich würde wirklich mal interessieren, ob die IP-Adresse tatsächlich nicht bei zivilrechtlichen Ansprüchen herausgeben werden kann.
Angenommen ich werde von einer anderen Person angemeldet. (Meinentwegen irgendjemand, der einfach mal aus Spaß meine Emailadresse eingibt)
Besteht dann keine Möglichkeit für mich diese andere Person herauszufinden?

Offline Cheffe

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 25
  • Karma: 0
Re: Kann jemand aus meiner IP-Adresse erkennen, wer ich bin?
« Reply #4 on: Saturday, 26.08.2006 16:25 »
De facto ist es nicht möglich Anhand deiner IP Adresse zu erkennen, WER du bist.

Immer wenn du dich ins Netz einwählst, bekommt dein PC von deinem Provider (T-Online, 1und1, Arcor und wie se alle heissen) eine IP zugewiesen.
Das ist dafür gedacht, damit die Computer auf denen Internetseiten gespeichert sind wissen, von welchem PC die Anforderung einer Seite kam und die
angeforderten Daten auch an deinen PC geschickt werden können.

Dein Internetprovider weiss natürlich, wer du bist - er möchte ja schliesslich auch, dass du deine Rechnung bezahlst.
Somit speichert dein Internetprovider die Uhrzeit und das Datum (vielleicht noch ein paar andere hierfür unwichtige Daten) um dir nachher die Rechnung zukommen lassen zu können.
Internetprovider haben meistens einen Gewissen Block an IP Adressen zur Verfügung. Beispielhaft, solltest du eine IP Adresse haben die mit 83.xxx.xxx.xxx beginnt, so handelt es sich Höchstwarscheinlich um T-Online. Weil nun aber IP Adressen nun mal vom Aufbau her limitiert sind (und es weit mehr Kunden bei T-Online gibt als IP Adressen), bekommst du nicht immer die Selbe IP, sondern bei jeder Einwahl eine andere.

Sodele, jetzt muss also derjenige der deine IP gespeichert hat, erst mal hingehen und dir eine Straftat nachweisen. Das kann er Mittels Anzeige bei der Staatsanwaltschaft oder Polizei tun. Und nur ausschliesslich die Instanz Staatsanwaltschaft kann mittels Richterlichen Befehl deinen Provider dazu "zwingen" die Nutzerdaten herauszugeben, welche zu Uhrzeit X am Datum Y zur IP-Adresse Z gehörten.

In der Regel machen die das bei Straftaten wie Kinderpornographie, Betrugsdelikten usw.

ABER ganz bestimmt nicht, weil du dich bei Herrn Tönnestank oder sonst wo auf der Internetseite bewegt / angemeldet hast.

Aber klingt doch erst mal voll wichtig wenn man dir schreibt, dass man deine IP hat. Spätestens wenn du meine Internetseiten besuchst habe ich auch deine IP, und? Was soll ich damit tun? Nix. Die kann ich mir süss - sauer einmachen, und das kann das ganze Abzockgesoxe auch tun.

Keep Cool!

Offline Me

  • Newbie
  • *
  • Posts: 2
  • Karma: 0
Re: Kann jemand aus meiner IP-Adresse erkennen, wer ich bin?
« Reply #5 on: Wednesday, 10.01.2007 19:47 »
Hallo!

Ich bin neu hier und weiß gar nicht, ob ich jetzt hier ganz dreist mal so mit meinem Problem ankommen "darf", aber irgendwie versuch ich's einfach mal.
Ich habe mich wohl letzten November auf einer Seite namens "Lebensprognose.com" oder so angemeldet. Seit Dezember bekomme ich nun E-mails ich solle einen hohen Betrag zahlen!! Allerdings habe ich mich vielleicht angemeldet (das aber auch unbewusst und nebenbei, da ich keine Ahnung hatte, dass man zahlen muss!), aber nie einen Dienst in Anspruch genommen.
 In der Mail steht folgendes:

"Da Sie mit Ihrer Bestellung / Registrierung vom 06.11.2006 20:13:54 mit der IP xx.xxx.xxx.xxx einen rechtsgültigen Vertrag mit uns eingegangen sind, sind wir berechtigt, die Forderung unter Umständen gerichtlich geltend zu machen.
 Bei einer gerichtlichen Auseinandersetzung werden wir folgende gespeicherte Daten vorlegen:
Anmeldung am 06.11.2006 20:13:54 mit der IP xx.xxx.xx
"

Meine Frage also: Hat es für mich ernsthaft strafrechtliche Folgen, wenn ich nicht zahle? Welche Möglichkeiten haben sie mich "ausfindig" zu machen und sollte ich eine E-Mail schreiben, dass ich den Dienst nie in Anspruch genommen habe oder weiterhin nichts tun?

Ich bin echt verzweifelt!  :( Was soll ich denn machen?

PS: Ist die IP-Adresse immer die gleiche oder kann die variieren? Die in der E-mail genannte stimmt nämlich nicht mit der überein, die ich wirklich zu haben scheine....
Das hieße doch dann, sie haben "falsche" Beweise gegen mich in der Hand, oder nicht?
« Last Edit: Wednesday, 10.01.2007 22:02 by Me »

Offline Goldhamster

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 178
  • Karma: 0
Re: Kann jemand aus meiner IP-Adresse erkennen, wer ich bin?
« Reply #6 on: Thursday, 11.01.2007 07:32 »
Wenn Du mit einem der üblichen Internetzugänge für Privatkunden ins Internet gehst, bekommst Du vom Provider jeden Tag eine neue, öffentliche IP-Adresse. Für Dich dürfte es fast unmöglich sein, im nachhinein festzustellen, ob die damalige IP-Adresse die richtige war. Ich würde allerdings auf jeden Fall mit dem IP Range Check prüfen, ob die angegebene Adresse überhaupt von Deinem Provider stammt. Wenn nicht, bist Du fein raus, dann deutet das auf Betrug hin. Widerspruch per Email an die in die AGB angegebene Email-Adresse reicht, erst wenn ein Mahnbescheid kommt, formlos Widerspruch einreichen reicht, Dir kann dann nichts mehr passieren.

Ansonsten kommt ein rechtsgültiger Vertrag natürlich auch dann zustande, wenn Du ihn versehentlich abschließt, es sei denn, er kam in betrügerischer Absicht zustande. Im Kleingedruckten steht ganz eindeutig, dass der Dienst kostenpflichtig ist, ob dieser verteckte Hinweis allerdings ausreicht, müsste rechtlich bewertet werden, und das erzeugt genau die Unsicherheit, mit der unseriöse Anbieter ihre Kundschaft zur Zahlung nötigen. Die AGBs von www.lebensprognose.com sind zudem ziemlich ausgefeilt. Auch wenn die Aufmachung der Seite eindeutig an bekante Abzocker-Seiten erinnert, könnte es hier etwas schwerer werden, wieder aus dem Vertrag rauszukommen.

Ich würde mich sofort an die nächste Verbraucherzentrale oder einen Anwalt wenden.
« Last Edit: Thursday, 11.01.2007 07:36 by Goldhamster »

Offline Me

  • Newbie
  • *
  • Posts: 2
  • Karma: 0
Re: Kann jemand aus meiner IP-Adresse erkennen, wer ich bin?
« Reply #7 on: Thursday, 11.01.2007 16:12 »
Danke erstmal für die Antwort!!!  :)

Also ich habe es gecheckt und es ist wohl irgendwie wirklich von meinem Provider (ich hab's zwar nicht ganz verstanden, aber bin recht sicher, dass es so ist).
Im Internet habe ich viele Leute gefunden, die auch Mahnungen bekommen haben, aber diese einfach ignorierten und dann nie wieder etwas von lebensprognose.com hörten, da diese die Adresse nicht so einfach rausfinden können. Ist das möglich, das die nur versuchen einen einzuschüchtern und Geld zu bekommen, es ihnen aber eigentlich zu viel Ärger macht, wirklich etwas rechtliches zu unternehmen, da sie ja selbst hinterhältig arbeiten?
Ich habe ja auch weder Name noch Wohnort oder so angegeben.
Was meinst du mit "Dir kann dann nichts mehr pasieren"? -Ich meine, an wen soll genau ich schreiben und was? Und geht das auch ohne die Verbraucherzentrale?

Es wäre super nett, wenn du mir noch einmal helfen könntest! Die sagten gestern ich habe noch 5 Tage Zeit um zu bezahlen, dann leiten sie rechtliche Schritte ein. >__>
Was wäre denn eigentlich , wenn ich noch minderjährig wäre?

Meine IP zu löschen oder zu ändern bringt nichts, oder?

Offline chaotin

  • Newbie
  • *
  • Posts: 2
  • Karma: 0
Re: Kann jemand aus meiner IP-Adresse erkennen, wer ich bin?
« Reply #8 on: Thursday, 18.01.2007 20:30 »
RA-Brief erhalten.
Im Internet recherchiert.
Ich will keine Kosten durch deren Masche haben, sind einfach nur Abzocker.
Rühre keinen Finger.
Sie sollen beweisen.

Dies hier gefunden: http://www.oberoesterreich.com/artikel/00/04/44/art44489.html   :


Ich zahle nichts und werde die Briefe weg.

Offline Revenger

  • Newbie
  • *
  • Posts: 1
  • Karma: 0
Re: Kann jemand aus meiner IP-Adresse erkennen, wer ich bin?
« Reply #9 on: Tuesday, 23.01.2007 13:17 »
Hallo zusammen,

dank Martin bin ich zwischenzeitlich ja schon etwas schlauer. Aber eine Frage habe ich noch: wie sieht es mit Beiträgen in einem Forum oder einem Online-Leserbrief aus. Wenn es da einen gibt, der vehement seine Meinung äußert und auch "Roß und Reiter" nennt (Realnames), sowie deren Verfehlungen (wenn auch aus subjektiver Sicht), wie sieht es da mit der IP aus. Kurz gibt es Fälle, wo wegen einer möglichen Beleidigung (keine sexistischen oder rechtsradikalen Hintergründe / Worte, keine Fäkalworte, keine Worte wie Idiot, Blödmann, usw.) die IP herausgegeben wurde?

Gruß
Rev@
« Last Edit: Tuesday, 23.01.2007 13:31 by Revenger »

Offline sanysweb

  • Newbie
  • *
  • Posts: 3
  • Karma: 0
Re: Kann jemand aus meiner IP-Adresse erkennen, wer ich bin?
« Reply #10 on: Wednesday, 11.04.2007 08:11 »
Es ist unmöglich jemanden zu identifizieren, es sei denn mittels berechtigter Anfrage beim Provider.
Aber T-Online, AOL etc. teilen den Kunden dynamische IP Adresse zu, dass heißt, diese wechseln auch während einer Sitzung.
Bei AOL routet das Programm Traceroute immer nach Virginia.


Es ist unmöglich, aus der IP-Adresse unmittelbar auf den eigenen Namen, die genaue Postanschrift, oder den exakten Aufenthaltsort zu schließen.

Die einzige hieb- und stichfeste Möglichkeit, eine IP-Adresse bis zur Hausnummer und zum Telefonanschluß zurückzuverfolgen, hat der Internetprovider. Er darf diese Informationen jedoch nur auf Gerichtsbeschluß herausgeben, und dafür sind die Hürden in Deutschland außerordentlich hoch gesteckt. Ein Gerichtsbeschluß kommt also zum Beispiel beim Verdacht auf schwere Straftaten in Frage, eine zivilrechtliche Klage reicht dafür in der Regel nicht aus.

Aber:
es ist kinderleicht, anhand der IP-Adresse zumindest den ungefähren Aufenthaltsort festzustellen (siehe: Geolocation), beim Surfen aus einem Firmennetzwerk heraus die Firmenzugehörigkeit festzustellen, oder z.B. durch Vergleich mit einem anderen Pseudonym in Internet-Foren so viele Informationen über den eigenen PC zu sammeln, dass eine Identifizierung trotzdem möglich ist.

Offline zum-koiteich

  • Newbie
  • *
  • Posts: 2
  • Karma: 0
Re: Kann jemand aus meiner IP-Adresse erkennen, wer ich bin?
« Reply #11 on: Wednesday, 11.04.2007 16:17 »
Hallo habe heute die Brüder angezeigt, es gibt ein ganzes Buch gegen die Brüder.
Mit sicherheit ist Deine IP-Adresse auch über 255 vergeben. 8-Bit = 256 als von 0 -255 werden IP-Adressen vergeben. Ja IP-Adressen können sehr leicht erkannt werden.

Mach eine Anzeige und Du bist auf der richtigen Seite.

Mfg

Uwe Gremm aus Warburg

Ps. Deine IP-Adresse wird nur 3 Monate gespeichert und fägt zB. immer mit 217.84._ _ _._ _ _ an die letzten Ziffer ändern sich bei jeder einwahl.

Offline cihat

  • Newbie
  • *
  • Posts: 2
  • Karma: 0
Re: Kann jemand aus meiner IP-Adresse erkennen, wer ich bin?
« Reply #12 on: Saturday, 14.04.2007 14:13 »
halllo leute hab auch so ein problem und hab jetzt richtg bammel!
meine frage ist in meinem schreiben von den vögeln steht auch das die die ip haben und so
jetzt habe ich vor gaar nix zu machen
wenn ich einfach nicht reagiere können die dann durch die ip meine adresse rauskriegen? :-\

bitte um antwort

Offline Goldhamster

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 178
  • Karma: 0
Re: Kann jemand aus meiner IP-Adresse erkennen, wer ich bin?
« Reply #13 on: Saturday, 14.04.2007 15:25 »
Lieber cihat,

dass Du Bammel hast, kann ich verstehen, nicht aber, dass Du Dir nicht mal die Mühe machst, diesen Thread (und die anderen zu dem Thema) durchzulesen und zu verstehen. Da ist alles mehrfach haarklein erklärt. Möchtest Du, dass man Dir die Beiträge vorliest?  >:(

Es kann ja sein, dass Dein Fall etwas anders liegt, aber da kommt von Dir null Info. ("in meinem schreiben von den vögeln steht auch das die die ip haben und so")

Auf eine hingerotzte Frage kannst Du nicht ernsthaft eine Antwort erwarten.  Ein Forum lebt von geben und nehmen, nur nehmen iss nich.

Sorry für den harten Ton, es sollte nicht verletzend sein, aber ich hoffe es ist klar, was ich meine?

Offline cihat

  • Newbie
  • *
  • Posts: 2
  • Karma: 0
Re: Kann jemand aus meiner IP-Adresse erkennen, wer ich bin?
« Reply #14 on: Saturday, 14.04.2007 22:00 »
wer sagt das ich mir nicht die mühe gemacht hab  >:(

ich habe mir fast alle beiträge durchgelesen jedoch konnte ich nirgendwo eine antwort auf meine frage rauslesen
sry aber statt jetzt meinen schreibstil zu kritiseren bitte ich nochmals darum meine frage zu beantworten
würde mir echt weiterhelfen!!!
also was passiert wenn ich einfach nicht auf die mails reagiere ???? kann es soweit kommen das irgendwann die polizei vor der haustür steht, da sie ja die IP haben?