Author Topic: IP-Adresse als Beweis für Anmeldung auf Gewinnspielseite? - (www.winow.de)  (Read 615215 times)

Offline lemmi

  • Newbie
  • *
  • Posts: 3
  • Karma: 0
Hallo,
auch ich bzw. mein Sohn, hat am Samstag Post von diesem Betrügertrio bekommen. Meinem Sohn ist nicht bewußt, dass er irgendeinen Vertrag abgeschlossen hat und die IP-Adresse stimmt auch nicht mit unserer überein.
Ich weiß nicht wie ich reagieren soll, da im Schreiben ein Abschnitt ist, in dem steht, dass unter falscher Alterseingabe ein Betrugsdelikt vorliegt. Ich kenne mich rechtlich nicht aus, aber ich denke, dass mein Sohn gar nicht vertragsfähig ist.
Trotzdem bin ich ratlos, da die Zahlungsfrist bis zum 25.12.06 geht und ich keine Lust und keine Zeit auf einen Rechtstreit habe.
Vieleicht kann mir jemand einen Tipp geben, wie sich das mit Minderjährigen verhält.
Danke

Silvia

Hallo Silvia,

ich denke hier wird rein gar nichts passieren, wie CHEFFE schon schreibt, dein Sohn ist nur beschränkt geschäftsfähig. Schau einfach mal hier in den Beiträgen rum - da gibt es irgendwo eine Link zur Seite von SAT1 und Ulrich Meyer (Akte06). Dort ist ein Musterbrief an Tank & Co. hinterlegt. Gleichzeitig würde ich, wenn Du eine RS-Versicherung hast - mir eine Telefoninfo holen, inwieweit dieser Brief um die beschränkte Geschäftsfähigkeit deines Sohnes erweitert werden kann. Ich denke auch nicht, dass hier evtl. elterliche Aufsichtspflichten verletzt worden, da ja von den Schmidtleins auch Seiten angeboten werden, die extra für Jundenliche gemacht worden. Bitte nix bezahlen! Den Anwälten von meiner RS-Versicherung waren die Namen Schmidtlein und Tank sehrwohl schon bekannt und sie haben mir exakt die Ratschläge gegeben, wie sie auch auf dem Musterbrief stehen. Weitere Schritte wirst Du hier gar nicht mehr unternehmen brauchen - ich hatte auch wegen Klage gegen Tank & Schmidtlein gefragt - aber das bringt nicht, da mir bisher kein Schaden entstanden ist. Es beschäftigen sich schon sehr viele Leute damit. Vielleicht erkundigst Du dich noch bei der Verbraucherzentrale. Es ist wirklich interessant was man bei google.de alles findet, wenn man Schmidtlein oder Tank in die Suchmaschine eingibt.
Das mit der IP-Adresse habe ich bei mir auch kontrolliert- diese stimmt ebenfalls nicht mit meiner überein. Ich bin mir da aber nicht ganz sicher, ob diese evtl. ab und zu wechselt (dynamische IP-Adressen) - da habe ich hier im Forum auch was drüber gelesen. Auf jedenfall kann man glaub ich aufgrund der IP-Adresse keine Zurückverfolgung auf den Namen und die Adresse der Person schließen. Mither nehme ich das Thema als Lachnummer auf und bin immer wieder gespannt was noch so kommt.
Frohe Weihnachten!
lemmi

Offline ElkeS61

  • Newbie
  • *
  • Posts: 1
  • Karma: 0
Hallo,
auch ich bzw. mein Sohn, hat am Samstag Post von diesem Betrügertrio bekommen. Meinem Sohn ist nicht bewußt, dass er irgendeinen Vertrag abgeschlossen hat und die IP-Adresse stimmt auch nicht mit unserer überein.
Ich weiß nicht wie ich reagieren soll, da im Schreiben ein Abschnitt ist, in dem steht, dass unter falscher Alterseingabe ein Betrugsdelikt vorliegt. Ich kenne mich rechtlich nicht aus, aber ich denke, dass mein Sohn gar nicht vertragsfähig ist.
Trotzdem bin ich ratlos, da die Zahlungsfrist bis zum 25.12.06 geht und ich keine Lust und keine Zeit auf einen Rechtstreit habe.
Vieleicht kann mir jemand einen Tipp geben, wie sich das mit Minderjährigen verhält.
Danke

Silvia

Hallo Silvia,

ich denke hier wird rein gar nichts passieren, wie CHEFFE schon schreibt, dein Sohn ist nur beschränkt geschäftsfähig. Schau einfach mal hier in den Beiträgen rum - da gibt es irgendwo eine Link zur Seite von SAT1 und Ulrich Meyer (Akte06). Dort ist ein Musterbrief an Tank & Co. hinterlegt. Gleichzeitig würde ich, wenn Du eine RS-Versicherung hast - mir eine Telefoninfo holen, inwieweit dieser Brief um die beschränkte Geschäftsfähigkeit deines Sohnes erweitert werden kann. Ich denke auch nicht, dass hier evtl. elterliche Aufsichtspflichten verletzt worden, da ja von den Schmidtleins auch Seiten angeboten werden, die extra für Jundenliche gemacht worden. Bitte nix bezahlen! Den Anwälten von meiner RS-Versicherung waren die Namen Schmidtlein und Tank sehrwohl schon bekannt und sie haben mir exakt die Ratschläge gegeben, wie sie auch auf dem Musterbrief stehen. Weitere Schritte wirst Du hier gar nicht mehr unternehmen brauchen - ich hatte auch wegen Klage gegen Tank & Schmidtlein gefragt - aber das bringt nicht, da mir bisher kein Schaden entstanden ist. Es beschäftigen sich schon sehr viele Leute damit. Vielleicht erkundigst Du dich noch bei der Verbraucherzentrale. Es ist wirklich interessant was man bei google.de alles findet, wenn man Schmidtlein oder Tank in die Suchmaschine eingibt.
Das mit der IP-Adresse habe ich bei mir auch kontrolliert- diese stimmt ebenfalls nicht mit meiner überein. Ich bin mir da aber nicht ganz sicher, ob diese evtl. ab und zu wechselt (dynamische IP-Adressen) - da habe ich hier im Forum auch was drüber gelesen. Auf jedenfall kann man glaub ich aufgrund der IP-Adresse keine Zurückverfolgung auf den Namen und die Adresse der Person schließen. Mither nehme ich das Thema als Lachnummer auf und bin immer wieder gespannt was noch so kommt.
Frohe Weihnachten!
lemmi

Offline cat_eyes

  • Newbie
  • *
  • Posts: 1
  • Karma: 0
An alle...
also mir gehts so ähnlich wie euch...bloß das ich langsam das gefühl habe wirklich schuldig zu sein!
(angeblich) am 2.02.06 war ich auf der seite www.smscase.de und habe mich angemeldet...ich war tatsächlich auf der suche nach einem anbieter, aber nach keinem bei denen es geld kostet..nun ja, auf jedenfall bin ich auf die seite gekommen...die sehr sehr leer wirkt :)
auf der seite steht: 1. verschicken sie 100 SMS in der testphase (war nirgendswo erklärt WIE LANG die testphase ist)..2. entscheiden sie selbst ob sie es nutzten oder nicht 3. KÜndigen sie nicht erhalten sie jeden monat 100 sms...
naja..dann hab ich meinen "namen" (gefälscht)  :-\ und meine e-mail adresse angegeben..ganz unten stand eben "ich bin einverstanden mit den AGBs" - hab ich eben angekreuzt...ABER ich hab es NICHT abgeschickt!! das is es ja eben...hab dann wieder alles rausgelöscht (fragt mich nich warum..is schon ewig her) und bin zurückgegangen..
(auf der seite stand auch, das man einen zugangscode bekommt sobald man sich angemeldet hat...theoretisch hätte ich ja dann diesen code bekommen müssen um den service gegebenfalls nutzen zu können oder? )
.naja..am 30.07 2006 hab ich dann eine rechnung von denen bekommen:

Guten Tag Frau xxxxxxxx

am 02.02.2006 haben Sie sich unter der IP 84.147.97.25 bei www.smscase.de angemeldet.
Da Sie bis heute Ihren Zugang nicht gekündigt haben, begrüßen wir Sie herzlich zum SMSCase.de Sparabo.

Ihnen stehen nun ein Jahr lang jeden Monat 100 SMS Nachrichten zur Verfügung, welche
Sie unter www.smscase.de versenden können.

Ihre Zugangsdaten hierfür lauten:
Loginbereich: http://www.smscase.de/index.php?main=login
Ihre Kundennummer: xxxxxxxx
Ihr Passwort: xxxxxxxx

In der Anlage dieser E-Mail finden Sie Ihre Rechnung vor.
Wir bitten um Begleichung dieser innerhalb der Zahlungsfrist.
Sollten Sie diese Rechnung innerhalb von 3 Werktagen begleichen,
genehmigen wir Ihnen einen Rabatt von 26 Euro auf den Rechnungsbetrag.

Sollten Sie die Rechnungs-Anlage nicht öffnen können, finden Sie
hier alle relevanten Überweisungsdaten:

Zahlungsempfänger: Andreas Wilichowski
Konto: 1600 35 754
BLZ: 260 500 01
Institut: Sparkasse Göttingen
Verwendungszweck: 013844
Betrag: 96,- Euro

Sollten Sie Fragen haben, so steht Ihnen unsere telefonische Kundenbetreuung von Montags bis
Freitags von 10 - 17 Uhr zur Verfügung. Die Telefonnummer lautet: 0180-551 2030 7 ( 12ct/Minute ).

Mit freundlichen Grüßen,
eCycle Deutschland
Kundenbetreuung

Wichtige Information zur beigefügten Rechnung:
Die Datei-Anlage ist im PDF-Format erstellt worden. Um sich die Rechnung anschauen zu koennen, klicken Sie auf den Anhang und es oeffnet
sich automatisch der Acrobat Reader. Sollten Sie keinen Acrobat Reader installiert haben, finden Sie hier den Link zum kostenlosen Download.
So koennen Sie sich die Rechnung auch fuer Ihre Unterlagen ausdrucken. http://www.adobe.com/products/acrobat/readstep.html


Hab dann erstmal einen schrecken bekommen ...ich mein 96 €!!! mei daddy hat dann gesagt ich solls ned bezahln, weil über e-mail rechnungen und mahnungen usw..seien nicht wirklich rechtlich...aber da er sich auch ned so genau mit dem rechtlichen auskennt, bin ich jetz trotzdem unsicher...

dann hab ich heut in meinem postfach nach 5 monaten!! wieder 2  e-mails von denen gefunden...mittlerweile heißt das nicht mehr smscase sonder atrabo (aufgekauft)....diesmal war die e-mail aber heftiger, da von inkasso usw die rede war..diesmal keine 96 € sondern 168 € !!!!

Kopie:

Sehr geehrte/r xxxxxxxxxx

wir möchten Sie letztmalig auffordern, den ausstehenden Betrag der Atrabo AG (www.sms-case.de) umgehend in Ausgleich zu bringen. Sie wurden angemahnt (letzte Mahnung vom 19.12.2006).Bis jetzt ist keine Zahlung von Ihnen eingegangen.

Sie haben sich am 2.2.2006 um 00:00:00 Uhr unter der gespeicherten IP 84.147.97.25 bei www.sms-case.de angemeldet.


Wir fordern Sie auf, den noch offenstehenden Betrag bis zum 29.12.2006 zu begleichen.

Bitte überweisen Sie 168,21 Euro auf das folgende Konto:

Proinkasso GmbH, Frankfurter Volksbank,
Konto-Nr.:600 150 44 26, BLZ 501 900 00

 ---- Zahlungen sind nur an die Proinkasso GmbH möglich ----

Bitte geben Sie auf dem Zahlungsbescheid Ihre Kundennummer an.
Ihre Kundennummer lautet:xxxxxxxxxx

Sollten Sie aus dem Ausland (Österreich, Schweiz) überweisen benötigt Ihre Bank noch folgende Angaben:

interBank-AccNr (IBAN): DE635 019 0000 600 150 4426
Bank Identifier Code (BIC): FFVBDEFF (Swift-Code)

Die Forderung setzt sich aus folgenden Positionen zusammen: SMS-Case Rechnung: 96,00 Euro + Mahnkosten 3,50 Euro + Inkassokosten (gem. §284, 286 BGB): 68,71 Euro
                                   

Saldo  168,21 Euro


Dies ist die letzte Zahlungsaufforderung!

Weitere Mahnungen werden mit zusätzlichen Kosten, wie Zinsen usw. für Sie verbunden sein.

Bei Fragen können Sie uns werktags zwischen 09:00-12:00 und 14:00-17:00 Uhr unter 0180-5090516 telefonisch erreichen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Proinkasso Team

Proinkasso GmbH
Rodenbacher Chaussee 6
63457 Hanau

Bekannt durch Rundfunk und TV
Zugelassenes Inkasso-Unternehmen nach Art.1 § 1 Abs. 2 des RBerG

Proinkasso GmbH
Rodenbacher Chaussee 6
D-63457 Hanau
HR Hanau HRB 7142 
Geschäftsführer: Stefan Straßburg
Amtsgericht Hanau HRB 7142, Steuernr.: 35 241 40105


Folgendes dazu: es kann UNMÖGLICH sein das ich um 00.00 uhr im internet gewesen bin, da ich um diese zeit noch keinen eigenen pc gehabt habe, außerdem habe ich im netz gelesen das die proinkasso hanau aufgelöst wurde (und zwar schon länger) , und dann hat sich auf einmal meine kundenummer geändert??!!!

Ich hab keine ahnung was ich machen soll, habe bis jetzt noch gar nix gemacht, wusste auch nicht wirklich was...und außerdem bin ich noch keine 18....

übrigens zwischendrin kamen noch andere e-mails von dieser "Firma"

was ich übrigens noch total bescheuert fand..die rechnung von 96 € kam am 30.06.2006 und meine zugangsdaten die ich ja eig schon im februar 2006 hätte kriegen sollen bekam ich am 7.07.2006 ????


zwischendrin hatte ich nochmal den versuch gemacht alles zu kündigen...(hatte nie die ahnung davon das ich einen vertrag abgeschlossen hatte!!) daraufhin kam diese e-mail:

Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass eine Kündigung ohne Abonnementverpflichtungen nicht mehr möglich ist, da Sie nicht innerhalb der 14-tägigen Widerrufsfrist gekündigt haben. Über diese wurden Sie vor Vertragsschluß belehrt und Sie haben bestätigt diese gelesen und verstanden zu haben, indem Sie Ihr Häkchen gesetzt haben. Der Vertrag ist somit rechtskräftig zu Stande gekommen und die Forderung ist zu begleichen.


Mit freundlichen Grüßen,

Kundenbetreuung

naja...gut...ich hoffe IRGENDJEMAND kann mir helfen...weil ich wirklich nicht weiß was ich machen soll!

Liebe Grüße cat_eyes:)

Offline Cheffe

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 25
  • Karma: 0
Hallo noch mal zusammen, Hallo Cat_Eyes!

Zu diesem Fall hätte ich die ein oder andere Frage . . .

1) Sind die "Rechnungen" an die Richtige Postanschrift gerichtet?
2) Sind jemals Rechnungen auf dem Postweg zugestellt worden?
3) Wurden diese Adressdaten von dir auch so eingegeben?

Also, es ist so, dass Rechnungen durchaus Rechtswirksam sind, auch wenn diese per EMail zusgestellt werden, A B E R:

Diese Rechnung(en) muss/ üssen folgende Merkmale enthalten:

Fortlaufende Rechnungsnummer - also keine Rechnungsnummer drauf? -> Mülltonne
Umsatzsteuer Identifikationsnummer - keine UStID drauf? -> Mülltonne
Ist die Rechnungsausstellende Firma eine Personengesellschaft bzw. eine eigenständige Rechtsperson muss Name und Anschrift der Gesellschaft sowie deren Vostand bzw. Geschäftsführer benannt sein. Steht nicht drauf? -> Mülltonne
Rechnungsdatum muss vermerkt sein. Kein Datum drauf? -> Mülltonne

Weiterhin gilt: Die Formale vor dem Gesetzgeber anerkannte Zustellung eines Schriftstückts erfolgt durch Einschreiben, Einwurfeinschreiben oder Übergabe gegen Quittung. Die Zustellung eines Mahnbescheides erfolgt durch das zuständige Amtsgericht und wird ausschliesslich per Einschreiben vorgenommen. Bis zum Eingang eines Mahnschreibens kommt es in dem Meisten Fällen erst gar nicht, und selbst wenn, dann hat man immernoch die Möglichkeit, sich gegen diese Vorgang zu wehren. Die Richtige Vorgehensweise wäre dann der Gang zum Anwalt.

Des weiteren: Seriöse zum Inkasso zugelassene Firmen (und dazu zählt die ProInkasso gerade NICHT) verwenden GRUNDSÄTZLICH den Postweg. Keiner Versendet ein Mahnschreiben oder solch wichtige Schriftstücke per EMail. Ich muss mich gerade zusammenreissen, damit ich nicht vom Stuhl falle vor lachen! Das selbst die Androhung von Irgendwas euch alle so in derartige Panik verfallen lässt.

Nochmals: So lange irgendwas per EMail eintrudelt - I G NO R I E R E N !
Die Herrschaften werden sich nicht trauen, Ihre Raubritterbetrugsforderung einzuklagen.

Also - no panic - keep cool - und auf nix reagieren.

Offline lemmi

  • Newbie
  • *
  • Posts: 3
  • Karma: 0
Hallo zusammen,

ich benötige nochmals eure Hilfe. Nachdem ich nun auf das Schreiben von Tank & Co., wie im Musterbrief beschrieben, geantwortet, widersprochen und abgelehnt habe, habe ich nun von Tank & Co. ein neues Schreiben bekommen - lest es selbst:

"Name
Adresse
PLZ Ort

Schmidtlein GbR ./. L...
AZ: 12345...

Sehr geehrte Frau ...

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Auf der Internetseite sind der Preis und der Hinweis, dass sich die Testzeit mit Ablauf des Testzeitraumes in ein kostenpflichtiges Abo wandelt deutlich zu erkennen.

Im Übrigen befindet sich die ausführliche Widerrufsbelehrung direkt rechts neben der Anmeldemaske. Weiterhin wird von unserer Mandantschaft die Möglichkeit bereitgestellt sich die Widerrufsbelehrung als PDF-Dokument herunterzuladen und dementsprechend zu sichern.

Mithin sind alle Anforderungen des Verbraucherschutzes erfüllt.

Wir fordern Sie nunmehr letztmalig außergerichtlich auf, den ausstehenden Betrag in Höhe von 123,00 € bis spätestens zum 14.01.2007 (hier eingehend) unter Angabe ihres AZ, auf unser unten genanntes Konto zu überweisen.

mfg

RA Olaf Tank"

SO NUN MEINE FRAGE - WIE GEHE ICH HIER WEITER VOR ?

WER HAT DAS GLEICHE SCHREIBEN BEKOMMEN ?

WER WEIß RAT ?


Offline Cheffe

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 25
  • Karma: 0
Das ist ja schon fast wie beim Pokern :-)

Noch mal die Frage: Wer hat die anmeldung vorgenommen? Wenn es ein Minderjähriger aus der Familie war stehen die chancen gut. Minderjährige dürfen nämlich keine Verträge über längeren Zeitraum abschliessen.

Ggf. würde ich mit einem Anwalt in dieser Sache ein Beratungsgespäch führen.
Gerade bei diesem Streitwert sind die Kosten überschaubar.


Offline minibonsei

  • Newbie
  • *
  • Posts: 1
  • Karma: 0
hallo Leute!
Ein weiterer geschädigter und kurz vorm nervenzusammenbruch stehendes Olaf T. Opfer!!!!
Heute habe ich einen netten Brief  bekommen, Olaf Tank. Innerhalb 10 Tagen bezahlen, natürlich, wen wundert es 123 €! ;D
Habe angerufen, eine nette junge dame empfing mich (ebenfalls ein wunder, die TELE. Nr stimmte) meinte ich soll mit einem schreiben meinen stand der dinge erläutern. Ich war auf keinen Fall auf der SEITE!!! nie und nimmer! (manche im forum schon, ich auf keinen fall!) naja... Zuerst hatte ich ein wenig Schiss, klar wenn man ein Schreiben vom Rechtsanwalt bekommt! Dann kam es meiner Freundinaber komisch vor, das auch schon die Unterschrift nicht original war. Sie suchte bei Google, und landete hier. Wir sind beide jetzt hier die ganzen Seiten am durchkämpfen, das ist der WAHNSINN! so ein drecksschwein, dem muss man doch das handwerk legen!!! wir waren heute abend, sofort bei der Polizei und haben anzeige erstattet, auf weitere Briefe werden wir einfach nicht reagieren!!Es wurde nicht lange gefackelt, anzeige! Was hat es denn auf sich mit der Sammelkalge, ist da nicht irgendetwas möglich???? ein ist sicher, das forum hier ist wirklich goldwert! ;D
vielen dank für die hilfe und die infos:-)

Thomas & Rebecca
 

Offline Zeus83

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 91
  • Karma: 0
Moin,

wie gesagt ich habe angerufen und gesagt ich werde net Zahlen.
Sie meinte nur "das werden wir sehen"
Ich "Ja, mal gucken vielleicht schaffen sie es ja wieder ins ZDF Morgenmagazin und zu Bizz dem Faß ohne Boden"


Seitdem keine Antwort mehr :P
"it`s something unpredictable, but in the end it`s right"

Offline chaotin

  • Newbie
  • *
  • Posts: 2
  • Karma: 0
RA-Brief erhalten.
Im Internet recherchiert.
Ich will keine Kosten durch deren Masche haben.
Rühre keinen Finger.
Sie sollen beweisen.

Dies hier gefunden: http://www.oberoesterreich.com/artikel/00/04/44/art44489.html   :


Zu den aktuellen Fällen rund um die Internet-Machenschaften der Firma A&M Schmidtlein haben wir ein Interview mit Mag. Gernot Fieber von der AK Oberösterreich geführt, in dem es um diese und ähnliche dubiose Geschäftemacher auf Ihre Kosten ging.
Vorneweg: Der beste Tipp ist, auch bei noch so martialisch klingenden Mahnungen nicht zu bezahlen. Die Gründe dafür sind leicht festgestellt:

1. Es kam noch nie zu einer gerichtlichen Verfolgung. Dafür gibt es wahrscheinlich zwei Gründe: Erstens würden dann die Geschäfte dieser Firma unter den zweifellos wachsamen Augen der Öffentlichkeit und Presse aufgerollt.

2. Müsste das Unternehmen den Abschluss eines rechtsgültigen Vertrages nachweisen, und selbst die IP-Adresse ist kein Beweis (sie wird in den Mahnungen jedoch als solcher angeführt). Die IP ist nur ein Indiz dafür, dass die Seite von einem bestimmten Computer besucht wurde, und es ist zweifelhaft, ob ein seriöser Internet-Anbieter den Namen hinter der IP - der nicht anders feststellbar ist - für solch einen dubiosen Zweck herausgeben würde. Gesetzlich verpflichtet dazu ist er nur, wenn der 'dringende Verdacht' auf eine Straftat besteht und wird seit jeher für Kinderpornografie und Ähnliches angewendet. In letzter Zeit versuchen auch große Medienkonzerne diesen Passus auszunutzen, um die Herausgabe von Daten von mutmaßlichen Raubkopierern zu erreichen. Die IP-Adresse ist keine digitale Signatur, wie in manchen Schreiben solcher Unternehmen behauptet wird!

Allgemein betrachtet könnte theoretisch eine Klage erfolgen. Es ist jedoch unwahrscheinlich, da sehr wenig Aussicht auf Erfolg von Seiten Schmidtleins oder Ähnlicher bestünde. Es gibt jedoch keine Betrags-Untergrenzen, die noch eingeklagt werden können.


und noch anderes mehr steht dort...
 

Offline kleintho

  • Newbie
  • *
  • Posts: 1
  • Karma: 0
Nun ist es auch mir passiert.  ??? Hätte nie gedacht, dass ich auf solch eine arglistige Täuschung reinfalle. Heute kam die Rechnung über 84,00 €. Dank des hervoragenden Forums konnte ich jedoch bei SAT1/ Akte fündig werden
http://www.sat1.de/ratgeber_magazine/akte/topthemen/investigativ/content/15358/.

Habe mittlerweile sicherheitshalber, wie folgt geantwortet:

Ihre Zahlungsaufforderungen (Aktenzeichen ROU-...)

Sehr geehrte Damen und Herren,
hiermit erkläre ich Ihnen gegenüber, dass ein Vertrag mit dem von Ihnen behaupteten Inhalt mit mir nicht zustande gekommen ist. Eine Erklärung in Ihren allgemeinen Bedingungen oder versteckt auf der Internetseite, wonach die Dienstleistung kostenpflichtig ist, ist nach
§ 305c BGB als überraschend zu bewerten. Eine solche Erklärung wird nach dem Gesetzeswortlaut nicht Bestandteil des Vertrags.
Hilfsweise fechte ich sämtliche in diesem Zusammenhang von mir abgegebenen Erklärungen wegen Irrtums und arglistiger Täuschung nach §§ 119, 123, 142 BGB an. Höchst hilfsweise widerrufe ich meine Erklärungen gemäß §§ 312 b, 312 d, 355 BGB. Da ich nicht über mein Widerrufsrecht informiert worden bin, konnte ein Fristablauf nicht beginnen.
Ich behalte mir vor, die Verbraucherzentrale und auch die Staatsanwaltschaft über Ihre Aktivitäten zu informieren. Der Weitergabe und Nutzung sowie Speicherung meiner Daten widerspreche ich ausdrücklich.

Umgehend per mail, fax und Einschreiben mit Rückschein geantwortet.

Halte diese Maßnahme für am besten obwohl auch ein nicht reagieren sicherlich ok wäre. Schmidtlein scheint aber auch die Foren zu lesen und agiert entsprechend.   >:(


Offline ola041

  • Newbie
  • *
  • Posts: 3
  • Karma: 0



Hallo,
auch ich bzw. mein Sohn, hat am Samstag Post von diesem Betrügertrio bekommen. Meinem Sohn ist nicht bewußt, dass er irgendeinen Vertrag abgeschlossen hat und die IP-Adresse stimmt auch nicht mit unserer überein.
Ich weiß nicht wie ich reagieren soll, da im Schreiben ein Abschnitt ist, in dem steht, dass unter falscher Alterseingabe ein Betrugsdelikt vorliegt. Ich kenne mich rechtlich nicht aus, aber ich denke, dass mein Sohn gar nicht vertragsfähig ist.
Trotzdem bin ich ratlos, da die Zahlungsfrist bis zum 25.12.06 geht und ich keine Lust und keine Zeit auf einen Rechtstreit habe.
Vieleicht kann mir jemand einen Tipp geben, wie sich das mit Minderjährigen verhält.
Danke

Silvia

Hallo Silvia,

ich denke hier wird rein gar nichts passieren, wie CHEFFE schon schreibt, dein Sohn ist nur beschränkt geschäftsfähig. Schau einfach mal hier in den Beiträgen rum - da gibt es irgendwo eine Link zur Seite von SAT1 und Ulrich Meyer (Akte06). Dort ist ein Musterbrief an Tank & Co. hinterlegt. Gleichzeitig würde ich, wenn Du eine RS-Versicherung hast - mir eine Telefoninfo holen, inwieweit dieser Brief um die beschränkte Geschäftsfähigkeit deines Sohnes erweitert werden kann. Ich denke auch nicht, dass hier evtl. elterliche Aufsichtspflichten verletzt worden, da ja von den Schmidtleins auch Seiten angeboten werden, die extra für Jundenliche gemacht worden. Bitte nix bezahlen! Den Anwälten von meiner RS-Versicherung waren die Namen Schmidtlein und Tank sehrwohl schon bekannt und sie haben mir exakt die Ratschläge gegeben, wie sie auch auf dem Musterbrief stehen. Weitere Schritte wirst Du hier gar nicht mehr unternehmen brauchen - ich hatte auch wegen Klage gegen Tank & Schmidtlein gefragt - aber das bringt nicht, da mir bisher kein Schaden entstanden ist. Es beschäftigen sich schon sehr viele Leute damit. Vielleicht erkundigst Du dich noch bei der Verbraucherzentrale. Es ist wirklich interessant was man bei google.de alles findet, wenn man Schmidtlein oder Tank in die Suchmaschine eingibt.
Das mit der IP-Adresse habe ich bei mir auch kontrolliert- diese stimmt ebenfalls nicht mit meiner überein. Ich bin mir da aber nicht ganz sicher, ob diese evtl. ab und zu wechselt (dynamische IP-Adressen) - da habe ich hier im Forum auch was drüber gelesen. Auf jedenfall kann man glaub ich aufgrund der IP-Adresse keine Zurückverfolgung auf den Namen und die Adresse der Person schließen. Mither nehme ich das Thema als Lachnummer auf und bin immer wieder gespannt was noch so kommt.
Frohe Weihnachten!
lemmi
http://[td][table][/table][/td][/img]



Hallo,
Ich schließe mich hier mit mit der IP-Adresse, dies stimmt auch nicht mit der IP-Adresse, die mir der Anwalt von den "Brüdern"  >:genannt hatte, ich hoffe, das ich es gegen den als Nachweiss vom Betrug anwenden kann!!!!!
ein schönes WN
ola041

Offline spacy

  • Newbie
  • *
  • Posts: 1
  • Karma: 0
hallo,
ich hab jetzt auch mit so einem dubiosen fall zu tun. ich bekomme mails von einer gesellschaft aus der schweiz die sich mit lebensprognose.com Support  meldet.  Demzufolge soll ich mich im dezember auf ihrer seite angemeldet haben. Ich weiss nicht mal worum es sich überhaupt handelt, was diese gesellschaft anbietet.
ich bekam also ne mail mit anmeldedaten. die ich allerdings in den spamordner verschoben hab. ich hab weder die links noch das dabeistehende passwort irgendwo eingegeben. Sogar der Name und die Adresse waren nicht die meinen. Nur das geburtsdatum stimmte seltsamerweise aber das kann auch zufall sein. am nächsten tag schrieb ich aber eine mail zurück und erklärte dass ich keinerlei kenntnisse über eine angebliche anmeldung habe. und ich der meinung bin falls diese angebliche anmeldung wirklich besteht sie nur aufgrund eines Irrtums oder schabernack zustande gekommen sein könne. jedenfalls nicht von mir stamme. Ich forderte also diese Anmeldung sofort zu stornieren da ich kein intresse hege diese dienste in anspruch zu nehmen.
jetzt kam gestern wieder ne mail mit einer mahnung, und ich solle meine daten richtig stelllen. ausserdem hätten sie meine IP nummer. ich solle also entweder zahlen oder sie würden rechtliche schritte unternehmen.
ich schrieb also wieder zurück dass ich eine IP nicht als beweis ansehe da im zeitalter von W-lan das unerlaubte einloggen ja wohl auch nicht von der hand zu weisen ist. und ich sie ja schon mal aufforderte den vorgang zu stornieren. und dies nun endlich und endgültig gemacht werden soll.
ich hoffe dass sich das nicht zu einem riesen schneeball entwickelt
ich weiss auch nicht mehr weiter

spacy :'( >:(

Offline Expiliarmus

  • Newbie
  • *
  • Posts: 1
  • Karma: 0
ich habe teils gelesen das hier manche minderjährig sind oder? hehehe dann können sie euch recht nicht s anhaben denn "verträge" die ohne einverständnis eines erziehungsberechtigen von einem minderjährigen geschlossen werden sind so gut wie unwirksam.
noch zu mir selbst ich bin auch minderjährig und in der gleichen situation. wisst ihr was ich mache?
Ingnorieren!
ich hab nämlich nur den richtigen namen und e]email-adresse angegeben (war so ne stammbaumforschung oh mein gott bin ich blöd!) emails? ph quatsch mit sosse , ihc geniesse alerdings ein parr vorteile:
1. ich wohne in der schweiz und es handelt sich um eine deutsche firma
2. ich bin so am arsch der welt das meine internet verbindung über so viele zweigstellen geht das die ip adresse die eine seite empfängt zu einem ganz anderen standort gehört ( http://www.ip-adress.com/)
3. und letzens sogar die email adresse läuft unter falschen angaben hahahaha
also ich mach mir keine sorgen

Offline Cheffe

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 25
  • Karma: 0
Ich glaube, bevor dieses Thema hier eskaliert oder in eine völlig falsche Richtung geht, muss ich mal eben etwas klarstellen:

Sofern man Angebote von seriösen Webseiten (ja die gibt es auch) nutzt, sollte man schon seine korrekten Adressdaten angeben -
andernfalls ist das ein Erschleichen von Leistungen was sicherlich mit Betrug gleichzustellen ist.

Gestern im TV gesehen, der BGH hat ein Urteil bezüglich solcher Abzock-websites gesprochen. Aktenzeichen muss ich noch raussuchen.

Defacto gibt der BGH damit den Verbrauchern ein weiteres Instrument in die Hand, sich vor solchen Leuten wie Tank und Co zu schützen.
Das Urteil besagt, dass der Betreiber eines kostenpflichtigen Dienstes die Kosten des Dienstes deutlich und leserlich auf der Seite noch VOR der Eingabe der Adressdaten bekannt zu geben hat. Eine Angabe des Preises am Ende der Seite im Kleingedruckten reicht NICHT aus!

Im besagten Fall ging es um eine sog. "Wie alt werde ich" - Seite.

Wer sich also von der Anmeldeseite einen Ausdruck macht, wo der Preis nur klein drunter steht hat sehr gute chancen nicht zahlen zu müssen.

Ich weise noch einmal darauf hin, dass ein Rechnungsversand per E-Mail nur dann Rechtsverbindlich ist, wenn die Empfangsadresse auch Verifiziert ist. Spätestens der Versand der Mahnung hat auf dem Postweg zu erfolgen. In Sachen Tank und Co ist meistens nach der 3. Mahnung Schluss. Mir ist von keinem Fall bekannt, in dem Tank & Co tatsächlich den Rechtsweg beschritten haben.

Offline nick

  • Newbie
  • *
  • Posts: 3
  • Karma: 0
Ich habe ne freundin die arbeitet im irrenh.... da wuerde ich am liebsten hingehen bestimmt sind da schon einige geschaedigte die mit dem zu tun hatten ich sollte sie vielleicht mal fragen lol
wenn ich mich dort aufhalten wuerde kann er mir ueberhaupt nichts da ich ja nicht in vollbesitz meiner geistigen kraefte bin lol.....
aber mal ganz ehrlich das ganze kann schon nerven kosten