Author Topic: IP-Adresse als Beweis für Anmeldung auf Gewinnspielseite? - (www.winow.de)  (Read 614501 times)

Offline Sylvie

  • Newbie
  • *
  • Posts: 5
  • Karma: 0
Hallo Nele!
Vielen Dank für die Auskunft, werde ich so machen.
Allerdings glaube ich kaum,das jemand einen Gerichtstermin bekommt.
Wie wollen die damit durch kommen, kann mir das garnicht vorstellen.

Gruss Sylvie

Offline RatAttack

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 10
  • Karma: 0
hi, liebe mitstreiter...löl

habe vor kurzem auch post von probenbutler erhalten!
bei mir sinds zum glück nur 84€ plus 5€ mahngebühr ergo "NUR" 89€...löl
ich habe dann sofort auch mal bei uns bei der polizei anzeige erstattet!!
die frau hatte noch nichts davon gehört, aber als dann der chef kam, meinte er, ich seih net der erste diese woche....
also, mal sehen, was draus wird...
habe mal das aktenzeichen mit angegeben wodrunter der fall in wiesbaden behandelt wird!!!
wenn post vom anwaltkommt, freue ich mich auf meinen urlaub nächstes jahr und werde evtl mal den lieben herren einen besuch abstatten!!!
an alle geschädigten, macht weiter so wie gehabt!
auf keinen fall zahlen!
ich schicke den eher für 203,84€ das katzenklo meiner Katzen, als ich dahin was überweise... (natürlich net nur den inhalt einer woche!!!)
schönen abend noch...

Offline julien

  • Newbie
  • *
  • Posts: 1
  • Karma: 0
hi ich war eben bei der poizei weggen dem scheiss
eght da auch hin kann ich nur sagen sagt die nummer st/ 1520834/05
es gib schon mehre leute die anzeige gemacht ahben mach alle schnell

Offline zicke

  • Newbie
  • *
  • Posts: 5
  • Karma: 0
Hello again....
haben heute, immerhin nach über 8 Wochen, Post bekommen. Der Dipl. jur. O. Tank war so nett mich an meine Pflichten gegenüber den Herren Cxxxxs zu erinnern.. Zu nett, wo ich doh so vergesslich bin.
Ach so, er hat sich dann auch gedacht noch Gebühren drauf zu legen.
Ich bin ja sehr geduldig, aber............. >:(
Man müsste der ganzen Bande eine Rechnung über verschlissene Nerven stellen, sowie die Kosten für den Schriftverkehr, die Psychotherapie und das Benzin für den Brandsatz der........ähem.....
Ich denke wir fangen mit Katzenklos und vollgeschissenen Babywindeln an, wobei der Brandsatz....... :-X
Naja, der Dipl-jur kann sich auf jeden seine Forderung zur nächsten Vorsogeuntersuchung beim Proctologen mitnehmen und sich diese dann im Dickdarm zwischenlager lassen... :o ;D :o ::) :o
Entschuldigt meine ungezügelten Worte, aber ich bin halt doch ein wenig sauer. >:(

Bis bald, frohe Weihnachten!!
« Last Edit: Monday, 09.07.2007 11:19 by admin »

Offline baxterb

  • Newbie
  • *
  • Posts: 2
  • Karma: 0
gestern hab auch ich post von herr dipl.ing ping ding TANK  bekommen... frechheit!!!

Offline RatAttack

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 10
  • Karma: 0
habe mich bei netzwelt in die opferdatenbank eingetragen vor längerer zeit!
nun bekam ich folgende emails von netzwelt:

nr.1:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie haben sich bezüglich der newadmedia-Projekte probino.de oder winow.de in
unsere Datenbank eingetragen. Inzwischen haben wir eine Vielzahl von
Personen in diesen Fällen gesammelt und werden demnächst unsere Erkenntnisse
der Staatsanwaltschaft zur Verfügung stellen.

Gerade diese Datenbank ist dem Macher der beiden Projekte ein Dorn im Auge.
Schon vor einigen Wochen hat dieser versucht, deswegen gegen uns anwaltlich
vorzugehen. Wir haben nicht eingelenkt, um die Rechte der Verbraucher auch
weiterhin wahren und schützen zu können. Und um im Netz Anlaufstelle für
Hilfesuchende und Betroffene zu sein.

Das Unternehmen newadmedia, bis vor kurzem verantwortlich für probino.de und
winow.de, hat in Sachen Datenbank vorgestern eine Einstweilige Verfügung
gegen uns beim Hamburger Landgericht erwirkt. Leider ist uns dadurch
verboten, diese sogar hier, Ihnen gegenüber, zu zitieren und nähere Gründe
anzuführen. Fakt ist, dass diese Einstweilige Verfügung uns dazu gezwungen
hat, den Fall probino/winow einstweilig aus unserer Datenbank zu entfernen.

Auffallend ist, dass die newadmedia in keiner Weise gegen die von uns
veröffentlichten Artikel vorgeht, sondern lediglich gegen die Datenbank. Den
im Artikel recherchierten und gemachten Tatsachenbehauptungen kann diese
wohl nichts entgegensetzen. Um so mehr scheint jene Datenbank den
Hintermännern ein Dorn im Auge zu sein.

Zur Aufrechterhaltung der Datenbank und um gegenüber dem Macher oben
genannter Seiten nicht klein bei geben zu müssen, benötigen wir jetzt Ihre
Mithilfe! Es sind nur ein paar Minuten Ihrer Zeit, um die wir Sie jetzt
bitten. Doch damit helfen Sie uns und vielen anderen ungemein.

Wir haben Ihnen an diese E-Mail einen Vordruck für eine Eidesstattliche
Versicherung angehängt. Bitte tragen Sie dort Ihren Namen, Ihr Geburtsdatum,
Ihre Adresse und Ihren Beruf ein. Äußern Sie sich bitte in Punkt II zur
Sache. Sprich: Sollte es der Wahrheit entsprechen, tragen Sie dort bitte
kurz ein, dass Sie sich nie bei Probino oder Winow angemeldet haben, kein
Vertragspartner der newadmedia geworden sind und dennoch ungerechtfertigt
Rechnungen, Mahnungen oder Inkasso-Schreiben von diesem Unternehmen bekommen
haben. Bitte UNTERSCHREIBEN Sie daraufhin diese Erklärung und senden Sie uns
diese PER POST, auf Wunsch auch unfrei, an




und nr.2:

Sehr geehrte Damen und Herren,

noch einmal wende ich mich an diesem Tag an Sie. Uns hat die Einstweilige
Verfügung der ehemaligen probino-Macher aus dem Urlaub gerissen und neben
den Weihnachtsgeschenken gab's gehörig Überstunden als Bescherung. Unsere
Bemühungen, gegen die Bestrebungen von newadmedia vorzugehen, sind jedoch -
wie Sie feststellen - an allen Fronten in vollem Gange. Daher kommen wir
jetzt mit einer erneuten Bitte auf Sie zu.

Wir möchten der zuständigen und ermittelnden Staatsanwaltschaft in Wiesbaden
bei Ihren Ermittlungen unter die Arme greifen. Rund 500 Anzeigen hat man
dort im Fall probino bereits registriert. In dieser Sache würden wir die
Behörde gerne mit Personen beliefern, die sich bei probino oder winow nicht
angemeldet und aus Angst oder Ratlosigkeit dennoch das geforderte Geld
gezahlt haben. Sollte dieser Fall auf Sie zutreffen, kommen Sie bitte
umgehend auf uns zu.

Gleichsam ist eine TV-Redaktion an uns herangetreten und daran interessiert,
den Fall erneut aufzunehmen. Hierfür suchen wir noch Betroffene, die sich
bei winow oder probino nie angemeldet haben und die jetzt per Rechnung,
Mahnung oder Inkasso-Schreiben zur Zahlung aufgefordert werden. Sollten Sie
bereit sein, dieser TV-Redaktion Ihre Geschichte vor laufender Kamera zu
erzählen, kommen Sie bitte ebenfalls auf uns zu. Wir werden Sie dann gerne
weiter vermitteln.

Schlussendlich möchte ich Sie noch einmal bitten, uns bei unserem Vorgehen
gegen die Einstweilige Verfügung gegen uns zu unterstützen, indem Sie die in
meiner vorigen E-Mail erwähnte "Eidesstattliche Erklärung" uns - auf Wunsch
auch unfrei - postalisch zukommen lassen.

Bitte helfen Sie uns. Nur gemeinsam können wir in dieser Sache etwas
erreichen. Ihre Stimme zählt!

Bei Rückfragen erreichen Sie mich bis zum 2. Januar leider nur per E-Mail.
Danach wieder unter der unten angegebenen Telefonnummer.

Im Voraus vielen Dank für Ihre Mühen.
 
Mit freundlichen Grüßen,


interessant, wozu die herren alles fähig sind wie ich finde...
weiterhin viel glück! ich habe seit geraumer zeit nix mehr gehört, aber denke nicht, dass die aufgegeben haben...löl


Offline Maade

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 12
  • Karma: 0
Hi
wie sieht`s denn aus?
Ist Ruhe eingekehrt oder nur die vor dem Sturm.
Mein letzter Termin von Herrn Tank war am 10.12.2005 deither ist Ruhe.
Kann fast nicht glauben dass es das war.
Oder hat sonst jemand noch was gehört?

Gruss
Matthias

Offline Sylvie

  • Newbie
  • *
  • Posts: 5
  • Karma: 0
Hallo!
Ich bin gerade etwas ratlos.
Ich habe mich weder bei Probino angemeldet , noch eine Rechnung oder mahnung erhalten. Sondern gleich Post von Proinkasso bekommen. Am 8.11. erstattete ich Anzeige. Wie ich schon berichtete, glaubte man mir bei der Berliner Polizei nicht und war dort der Meinung, das man von Probino nicht ohne Grund Post bekommt, also das sich dort wohl oder übel jeder von den Betroffenen angemeldet haben muss.
Naja und gestern kam Post von einer Oberamtsanwältin , mit folgendem Inhalt:


Sehr geehrte Frau ...


in dem oben genannten Ermittlungsverfahren  teile ich mit:

Nach den Ermittlungen der Polizei ist nicht auszuschliessen, dass sie am Tattag, wie vom Gläubiger behauptet, doch durch Angabe ihrer Daten auf der Webseite angemeldet hätten. Ob die Firma Probino den Nachweis ihrer Anmeldung gleichfalls erbringen kann, ist fraglich , so dass es sich um eine zivielrechtliche Angelegenheit handelt, zu deren Klärung die Strafverfolgungsbehörden nich berufen sind.
Ein strafbares Verhalten ist mit der Zusendung einer Rechnung an sie  noch nicht feststellbar.
Anhaltspunkte für weitere Ermittlungen sind nicht vorhanden.

Das Verfahren habe ich daher gemäss § 170 Absatz 2 der Strafprozessordnung eingestellt.



Hochachtungsvoll

xxx

Oberamtsanwältin



+++++ Na Toll, heisst das es bringt garnichts Anzeige zu erstatten?

+++++ Es mag ja evtl sein , dass eine Zusendung einer Rechnung kein strafbares Verhalten ist. ABER ICH BEKAM KEINE RECHUNG;SONDERN SOFORT POST VON PRO INKASSO UND DAS FINDE ICH SCHON EINE STRAFBARE HANDLUNG!!!!

+++++ Was soll ich nun tun, habe ja nun nicht in der Hand und konnte leider nicht viel beitragen!










Offline Maade

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 12
  • Karma: 0
Hi
hab ich mir fast gedacht dass da nicht viel bei rauskommt.
Was willst du machen, da hab ich auch keine Ahnung bin kein Jurist.
In Wiebaden laufen anscheinen alle Klagen zusammen,
kannst das mal dieser Anwältin sagen sie soll sich mal informieren was die machen.
Nen besseren Tip hab ich dir auch nicht

gruss

Offline RatAttack

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 10
  • Karma: 0
moin leutz,
gerade eben kam post von hochwald inkasso!
eine LETZTE AUSSERGERICHTLICHE MAHNUNG
mal sehen, was das noch gibt!!
ruf da jetzt mal an!

Offline Goldhamster

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 178
  • Karma: 0
nach der LETZEN MAHNUNG kommt im allgemeinen doch noch die ALLERLETZE MAHNUNG, oder nicht?  ;D

Offline Maade

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 12
  • Karma: 0
Hallo zusammen
soeben habe ich folgende Nachricht bekommen (Do.26.01.06)

Sehr geehrte Damen und Herren,

folgende Eilmeldung habe ich in Sachen probino.de hier in Kürze. Ich hoffe,
Sie stößt auf Ihre Interesse - später mehr?

http://www.netzwelt.de/news/73489-eilmeldung-hausdurchsuchung-bei-newadmedia
.html

Mit freundlichen Grüßen,

 Alex Leinhos
----------------------------------------------
Ressortleiter Verbraucherschutz

Redaktion netzwelt
Poststraße 24
53111 Bonn

Schaut euch die Seite an
ich glaube es kommt langsam Bewegung in die Sache

Gruss

Offline manyax

  • Newbie
  • *
  • Posts: 2
  • Karma: 0
hi leute ich hab das selbe problem wie ihr aber ich bin aus ÖSTERREICH hab heute nen brief von der firma Probenbutler bekommen mit ne mahnung und das ich bis spätestens zum 7.02.2006 zahlen soll ich weiß jetzt nicht was ich machen soll bitte hilft mir.. ???
[/color]

Offline RatAttack

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 10
  • Karma: 0
sofort zur polizei anzeige erstatten und auf keinen fall zahlen!!!
ich geh jetzt gleich aber mal schnell zu nem anwalt, mal sehen, was der sagt!

Offline RatAttack

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 10
  • Karma: 0
leute geht mal auf netzwelt!!
endlich mal richtig gute nachrichten!
aber mich macht es etwas stutzig, wegen probenbutler, weil immer alles nur um probino geht....
egal, anwalt ist nun eingeschaltet!