IP Security Forum

Author Topic: Wiederherstellung gelöschter GroupWise-Daten  (Read 6668 times)

Offline Helmut

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 47
  • Karma: 0
    • New Orleans Jazz, Dixieland, Swing aus Berlin
Wiederherstellung gelöschter GroupWise-Daten
« on: Wednesday, 05.07.2006 18:02 »
Sind die Daten (eMail, Termine usw.) auch im Papierkorb ersteinmal gelöscht, ist eine Wiederherstellung im aktuellen Novell GroupWise Post Office (i.A. in sys:\Grpwise) nicht mehr möglich. Man benötigt die letzte Version "vor dem großen Aufräumen" vom Datensicherungsband. Konkret: Die Verzeichnisse "DOMAIN" und "POFFICE" werden vom Band in ein neues Verzeichnis (z.B. sys:\GWtemp) übertragen. Wer dem restore seines Backup-Programms misstraut erstellt zuvor eine Kopie von sys:\Grpwise.

Da der lokale Groupwise Client per TCP/IP mit dem Post Office kommuniziert, verbindet er sich stets mit dem aktuellen Postamt, dem sog. "live Post Office". Damit zum Postamt in sys:\GWtemp eine Verbindung hergestellt werden kann muß die Zugriffsart geändert werden, d.h. Dateizugriff statt per TCP/IP. Dies erfolgt mittels ConsoleOne im GroupWise View: Werkzeuge - GroupWise-Systemoperationen - Domäne auswählen ... In unserem Beispiel wählen wir ...\gwtemp\domain, darin ist auch wpdomain.db enthalten. In den Eigenschaften des Post Office wird unter GroupWise - Post-Office-Einstellungen der Zugriffsmodus auf "Nur direkt" umgestellt und unter GroupWise - Sicherheit die Sicherheitsstufe auf "Niedrig".

Nun muß noch die Datenbank korrigiert werden, und zwar nach Auswahl des Post Office unter GroupWise-Dienstprogramme - Systemwartung ... Auswahl "Datenbank neu aufbauen". Keine Sorge, nach Drücken der Taste "Ausführen" wird erst nach dem Pfad zum Postamt gefragt, wo wir in unserem Beispiel ...\gwtemp\poffice auswählen (also keinesfalls den Pfad zum live Post Office!). Die eigentliche Aktion dauert nur wenige Sekunden.

Nun benötigen wir für den Zugriff auf unser temporäres Postamt den passenden GroupWise Client. Der "Neueste" mit der Möglichkeit des Dateizugriffs ist die 32-Bit-Version 5.5, danach ist nur noch TCP/IP vorgesehen. Nach Angabe von User-Daten und Pfad (z.B. ...\gwtemp\poffice) können wir auf die verloren geglaubten Daten zugreifen.

Zum Übertragen ins aktuelle Postamt kann vermutlich die Archivfunktion verwendet werden (nicht ausprobiert). Andernfalls ist man auf Utilities von Drittanbietern angewiesen, z.B. den Transend Migrator, und den Umweg über Outlook. Exportfunktionen sind bei GroupWise leider nicht vorhanden.
« Last Edit: Friday, 07.07.2006 09:22 by Helmut »