Author Topic: Wem gehört das Email-Konto eines Verstorbenen?  (Read 11933 times)

Offline admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 250
  • Karma: 0
    • http://meineipadresse.de/
Wem gehört das Email-Konto eines Verstorbenen?
« on: Friday, 14.01.2005 14:24 »
Die Eltern des am 13.November im Irak getötenen Gefreiten Justin M.Ellsworth (20) streiten sich mit Yahoo um den Zugriff zum verwaisten Email-Accounts ihres Sohnes, den ihnen der Provider ausgerechnet mit Hinweis auf ihre "Privacy Policy" verweigert. Besonders makaber: Mitte.Februar darf Yahoo den Account löschen, weil er dann 90 Tage nicht benutzt wurde.

Jeder Provider regelt diesen Fall anders. Yahoo argumentiert, das Vertrauen ihrer Benutzer in ihre Privacy Policy würde leiden, wenn sie anfangen, Ausnahmen zu machen.

Als Gegenargument darf natürlich gefragt werden, ob sich in diesem Beispiel nicht der Datenschutz ad absurdum führt, und ob es sich bei einem Emailkonto nicht um etwas handelt, das in rechtlichem Sinne vererbt werden kann oder sogar muss.

Wer seine Mailbox nicht nur für flüchtige Grussbotschaften verwendet, sondern dort Adressen, Jobs und wichtige Zugansdaten weltweit abrufbar hält, für den (und dessen Erben) können die dort gespeicherten Daten einen immensen Wert haben. Der Rat eines Datenschützers, man möge doch als Vorsorge seinen Erben die Email-Zugangsdaten hinterlegen, dürfte allerdings an der Lebenswirklichkeit der meisten 20-Jährigen vorbeigehen.