Author Topic: Firefox unsicher?  (Read 21314 times)

Offline seth

  • Newbie
  • *
  • Posts: 1
  • Karma: 0
Firefox unsicher?
« on: Thursday, 07.12.2006 11:03 »
Hi, hab mal eine Frage Firefox betreffend (hoffe das passt hierhin  ::) )

Und zwar teilte mir ein Bekannter neulich per ICQ mit er könne sehen was ich per Firefox heruntergeladen habe. Da der junge Mann ein wenig gestört ist  ;D hat er mir natürlich nicht veraten wie er das angestellt hat.

Ich lade zwar nichts herunter was ich irgendwie geheimhalten will, aber ein wenig verunsichert hat es mich doch. Ist mein XP nicht sicher? Oder Firefox?

Bin n relativer Noob in Sachen iNet - Sicherheit...

Offline Zeus83

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 91
  • Karma: 0
Re: Firefox unsicher?
« Reply #1 on: Tuesday, 12.12.2006 10:51 »
Moin,

also die wahrscheinlichkeit ist sehr gering, ich denke er hat dich nur verarscht :D


Firefox ist im Vergleich zu vielen anderen Internetbrowsern äußerst sicher, da das Programm nicht in Windows integriert ist. Außerdem verfügt Firefox über zusätzliche Schutzfunktionen, die Phishing verhindern und Ihre persönlichen Daten schützen.


MfG Zeus
"it`s something unpredictable, but in the end it`s right"

kevinwelsch

  • Guest
Re: Firefox unsicher?
« Reply #2 on: Sunday, 18.02.2007 21:57 »
Hi, Möglich währe es schon.
Ich kann den Internet Explorer 7 von Microsoft empfehlen.
Dieser beruht auf einem völlig neuen Quellcode als seine vorgängerversionen, und wurde von einer neuen Programmierergruppe Programmiert.
Somit ist er derzeit der wohl sicherste Browser.

Offline admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 250
  • Karma: 0
    • http://meineipadresse.de/
Re: Firefox unsicher?
« Reply #3 on: Monday, 19.02.2007 10:09 »
kevin,

Deine Empfehlung in allen Ehren, aber mit der Behauptung, der Internet Explorer 7 sei der wohl sicherste Browser, dürftest Du (außerhalb der Firma Microsoft) wohl ziemlich alleine dastehen. Ich empfehle nur mal einen Blick auf www.secunia.com.

Bitte verschone uns hier mit unqualifizierten Äußerungen wie "Wer Firefox benutzt schadet sich nur selbst" (Zitat aus einem anderen Thread von Dir), das wollen wir hier nicht haben.

Offline Zeus83

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 91
  • Karma: 0
Re: Firefox unsicher?
« Reply #4 on: Monday, 19.02.2007 13:21 »
Hin oder her, aber der i-net Explorer ist für mich nicht sicher.

Wie gesagt, jeder schwört auf etwas anderes, aber ich bin für Firefox und bleibe dabei ;)
"it`s something unpredictable, but in the end it`s right"

kevinwelsch

  • Guest
Re: Firefox unsicher?
« Reply #5 on: Saturday, 28.04.2007 01:50 »

Bitte verschone uns hier mit unqualifizierten Äußerungen wie "Wer Firefox benutzt schadet sich nur selbst" (Zitat aus einem anderen Thread von Dir), das wollen wir hier nicht haben.

Hast du auch mal den rest gelesen was ich noch geschrieben habe: "Der Firefox benötigt soviel Computerleistung, das der PC ständig hängt."
Ich will hier jetzt auch keine sinnlose Diskussion anfangen und für mich ist das Thema Firefox erledigt.

Offline Zeus83

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 91
  • Karma: 0
Re: Firefox unsicher?
« Reply #6 on: Saturday, 28.04.2007 10:15 »
Tja Kevin, da hilft wohl nur ein`s!!!

Dein 133MHz abschaffen und mal ein schnelleren holen, damit bist du dann ganz auf der sicheren Seite!

Er hängt sich nicht auf und ist dazu noch sicher!!!  :P
"it`s something unpredictable, but in the end it`s right"

Offline Goldhamster

  • Sr. Member
  • ****
  • Posts: 178
  • Karma: 0
Re: Firefox unsicher?
« Reply #7 on: Saturday, 28.04.2007 14:15 »
Auch auf dem schnellsten Pentium oder Core Duo hängt Firefox regelmäßig. Nur komisch, dass das immer nur bei Seiten passiert, in denen der Adobe Reader geladen wird. Mit dem Acrobat Reader 8 ist das etwas besser geworden, aber solange PDF-Daten nachgeladen werden, ist der Firefox Browser praktisch nicht mehr verwendbar.

Sobald man den Prozess AcroRd32.exe beendet, sinkt die Prozessorauslastung schlagartig und Firefox reagiert wieder. Vielleicht ist ja die Plugin-API von Firefox nicht ganz optimal, aber es gibt genügend Möglichkeiten innerhalb eines Plugins dem Mutter-Prozess auch mal etwas Rechenzeit übrig zu lassen. Wenn ich aber sehe, wie aufgebläht und langsam der Code von Adobe im allgemeinen ist, dürfte wohl hier das Problem sein.

« Last Edit: Saturday, 28.04.2007 14:18 by Goldhamster »