Author Topic: Windows Vista begrenzt Speicher auf 32 MByte für Open Source Apps  (Read 9758 times)

Offline admin

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 250
  • Karma: 0
    • http://meineipadresse.de/
Wie Thomas R. Nicely berichtet, bekommen Anwendungen, die über die DPMI-Schnittstelle mit malloc() Speicher anfordern, unter Windows Vista nur noch maximal 32 MByte zugeteilt. Dies betrifft alle Anwendungen, die mit GNU GCC  oder DJGPP kompiliert wurden, und vermutlich auch allen anderen Compilern, die nicht Microsofts Win32-API zur Anforderung von Speicher benutzen.

Wie Nicely berichtet, gibt es dafür bisher keinen Workaround und keine Stellungnahme von Microsoft. Das Problem tritt nur unter Windows Vista auf, nicht jedoch auf Windows XP, Windows 98 oder Windows 95.

Man kann sich sicherlich darüber streiten, ob die Benutzung der DPMI-Schnittstelle noch zeitgemäß ist, daß aber von dieser dieser heimlichen Beschneidung der Rückwärtskompatibilität vor allem Multi-Plattform-Software aus der Linux-Welt betroffen ist, dürfe wohl kaum Zufall sein.

Man kann das übrigens mit dem Testprogramm vista1.exe leicht nachvollziehen. Aufruf:

vista1 [Memory in Gigabytes]

Ein kurzer Test in einer Windows 2003 R2 Terminal Server Session ergab übrigens, dass hier auch nur maximal 32 MByte zugeteilt werden... (?!)
« Last Edit: Sunday, 01.04.2007 13:47 by admin »