Author Topic: Mega-Porns.de - Abzocke-Ärger mit Online Service Ltd. !!!  (Read 419610 times)

Offline mark2

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 68
  • Karma: 0
Re: Mega-Porns.de - Abzocke-Ärger mit Online Service Ltd. !!!
« Reply #30 on: Saturday, 05.04.2008 15:37 »
Hallo  Bernd 01

lass es doch sein dieser Anwältin Katja Günther auch nur irgendetwas per Einschreiben zu schicken

Das Geld kannst Du dir getrost wirklich sparen. Schau doch mal auf die Seite   www.rotglut.org/nachrichten nach

Dort erfährst du dann  was man lieber sein lassen sollte, wenn man Mahnungen von Katja Günther bekommt.

alles andere könnte am Ende für dich dann noch negativ ausgelegt werden. Vieleicht solltest du besser garnichts weiter machen

wie dort beschrieben und eventuell auf einen gerichtlichen Mahnbescheid erst warten, was sehr unwahrscheinlich wäre, aber doch im

äußersten Fall mal passieren könnte. Dann aber schnell WIDERSPRUCH einlegen innerhalb 14 TAGEN  vorab vielleicht als FAX und dann postalich.

Das Geld kannst du dir echt wirklich sparen, der Brief würde postwendend an Dich zurück kommen, da es die Anwaltskanzlei  KATJA GÜNTHER IN

MÜNCHEN auf der Brienner Str. 44 garnicht gibt.    Hab darüber schon mehrmals in den  letzten Tagen berichtet.

Ein weiteres gutes FORUM das sich mit dieser Art von Abzocke beschäftigt  ist das Forum   WWW.JURACAFE.DE

Allen ein schönes Wochenende

Gruss  mark2

Offline Bernd01

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 37
  • Karma: 0
Re: Mega-Porns.de - Abzocke-Ärger mit Online Service Ltd. !!!
« Reply #31 on: Saturday, 05.04.2008 16:18 »
hier noch ein cooler Brief an Frau Günther aus einem anderen Formum,   (im übrigen ermittelt bereits die Staatsanwaltschaft gegen Frau Günther!)
Ihr „Schreiben“ vom 29.03.2008


Sehr geehrte Frau Günther,
mit Verwunderung lese ich Ihr, nicht unterzeichnetes, „Schreiben“ vom 29.03.2008. Dieses wurde mit „Mahnung“, für einen angeblich abgeschlossenen „Dienstleistungsvertrag“, betitelt - von wann, worüber und weshalb?
Ich sehe in keinster Weise die Veranlassung, beigefügtes Überweisungsformular auszufüllen und werde Ihnen bzw. Ihrem „Mandanten“ keinerlei Zahlung zukommen zu lassen. Es wäre ja noch schöner auf diese Weise legal an Geld zu kommen, denn so hätte ich mich in den vergangenen zwei Jahren nicht arbeitslos melden müssen.

Nun zu Ihrem „Mandanten“. Wie Sie sehen, setze ich ihn bewusst in Anführungszeichen, denn:
1. ich sehe von Ihnen keinerlei unterzeichnete Mandantschaft vorliegen,
2. jene Online Service Ltd. ist wegen ihrer zweifelhaften Geschäfte (Versenden von Mahnungen nach angeblich abgeschlossenen Verträgen) beim Verbraucherschutz einschlägig bekannt. Die Firma ist auch nicht mehr in der Rodenbacher Chaussee in Hanau ansässig, sondern laut Impressum in der Donaustraße im gleichen Ort (vom Vormieter offensichtlich gekündigt).
3. Sie zitieren einen Anbieter der Webseite www.berufswahl.de und nicht www.berufs-wahl.de - bei ersterer Webseite handelt es sich um eine seriöse Präsenz (Impressum: Die Länder der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Land Hessen, dieses vertreten durch:
Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst
Rheinstraße 23-25 65185 Wiesbaden). Letztere ist wohl die Webpräsenz Ihres „Mandanten“. Aufgrund der falschen Angabe der Webseite wäre Ihre „Schrift“ (siehe auch Punkt 2.) schon formal zu beanstanden.
4. In dieser Angelegenheit hatte zudem bereits „Rechtsanwalt“ Hoeller in Bonn sein Glück versucht, seine Umsätze zu maximieren - bisher ohne Erfolg!
5. In einem „Fall“ wie diesem würde außerdem jeder vernünftige Anwalt, aufgrund eines solch geringfügigen Streitwerts von 107,04 Euro, keinerlei Verfahren anstrengen. Davon ausgehend, dass Sie sich Ihrer, Ausgangslage bewusst sind, sollten Sie mich mit dieser Angelegenheit nicht mehr länger belästigen.

Liebe Frau Günther,
als Organ der Rechtspflege sind Sie „bemüht“ den Interessen Ihres „Mandanten“ nachzugehen und sein „Recht“ durchzusetzen. Beachten Sie jedoch, dass die Beweislast Ihnen, als klagende Instanz, obliegt und nicht mir.
Vielleicht sollten Sie als zugelassene Anwältin weiteren Fortbildungsseminaren nachgehen und nicht auf mein Unwissen setzen.
Sollten Sie dennoch entschlossen sein die Forderung Ihres „Mandanten“ einzufordern, steht Ihnen jederzeit der gerichtliche Weg offen. In diesem Fall sollten Sie, sofern Sie den Klageweg nicht direkt bestreiten wollen, mir doch ein berichtigtes Schreiben mit Unterschrift Ihres „Mandanten“ zuschicken. Vielleicht sehe ich dann in Zukunft von den zahlreichen Anführungsstrichen ab.

Entgegenkommen meinerseits:
Um dieses verfahren etwas abzukürzen fordere ich Sie auf, diesen „Fall“ bis Freitag 18.04.2008, 12 Uhr, zu überdenken. Sollte ich von Ihnen bis zu diesem Zeitpunkt keinerlei Nachricht haben, behalte ich mir eine Feststellungsklage vor. Dies bietet sich für mich ohnehin deswegen an, da ich kommende Woche einen Termin bei meinem Rechtsbeistand, wenn auch in anderer Angelegenheit, wahrnehmen werde.

Für Ihr Schreiben, dem ich zu o.g. Zeitpunkt mit großer Erwatung entgegenschaue, bedanke ich mich im Voraus und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Offline Bernd01

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 37
  • Karma: 0
Re: Mega-Porns.de - Abzocke-Ärger mit Online Service Ltd. !!!
« Reply #32 on: Saturday, 05.04.2008 16:45 »
hier noch eine Möglichkeit aus   FORUM  JURA-CAFE   ist vielleicht noch besser als Frau Günther anzuschreiben (oder als Anlage Frau Günther mitschicken?)  was meinst du Mark2 ??


Habe heute folgenden Brief geschrieben, den ich teilweise von Casten Gohlke (freiberuflicher Journalist) übernommen habe.
An die
Rechtsanwaltskammer
für den Oberlandesgerichtsbezirk München
Tal 33
80331 München

Beschwerde über Rechtsanwältin Katja Günther

Sehr geehrte Damen und Herren,

am Dienstag, den 25.02.2008 erhielt ich unter dem Aktenzeichen 1119428 eine Mahnung zu einer angeblich offenen Forderung einer Firma Online Condent Ltd in 65203 Wiesbaden,
Wiesbadener Landstraße 16.

Diese Firma behauptet eine offene Rechnung in Höhe von 59,95 € gegen mich zu haben. Ich habe mehrmals versucht über e-mail mit dieser Firma Kontakt aufzunehmen, habe aber immer nur die gleiche vorgefertigte Antwort erhalten, egal was ich geschrieben habe.
Recherchen im Internet haben ergeben, dass diese Firma zu den Internetbetrügern gehört.

Nun erhielt ich eine Mahnung der Rechtsanwältin Katja Günther aus München. Diese Mahnung enthält allein 7 mal den Hinweis auf die Schufa (fettgedruckt) und einen Vermerk, ebenfalls fettgeduckt: Themenschwerpunkt Strafrecht.

Auch dieses Schreiben lege ich Ihnen in Kopie diesem Brief bei.

Recherchen im Internet haben ergeben, dass Frau
RA Katja Günther aus 80333 München Briener Straße 44,
bereits keine Unbekannte im Metier der Rechnungseintreibung ist. Verwundert bin ich auch, dass ich mit dieser Dame nur über eine kostenpflichtige 0180-Nummer Kontakt aufnehmen kann

Ich bin, wie ich inzwischen weiß kein Einzelfall und möchte auf diesem Weg Sie wenigsten davon in Kenntnis setzen, dass hier eine Anwaltskanzlei versucht, Menschen unter Druck zu setzen, und das im Auftrag einer betrügerischen Firma.
So habe ich mir einen Rechtsstaat nicht vorgestellt.

Etwas merkwürdig dass in der Forderung Keine Mehrwertsteuer enthalten ist.
Oder soll ich den Schluss daraus ziehen, dass man gestohlenes Geld grundsätzlich nicht versteuert?

Für eine Antwort wäre ich Ihnen dankbar

Mit freundlichen Grüßen

Offline mark2

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 68
  • Karma: 0
Re: Mega-Porns.de - Abzocke-Ärger mit Online Service Ltd. !!!
« Reply #33 on: Saturday, 05.04.2008 17:18 »
Halo Bernd01

hab dir doch geschrieben das du am besten überhaupt nichts schicken sollst

es könnte negativ für dich ausgelegt werden, sprich die Anwältin Katja Günther kann dann daraus vielleicht erkennen

das du  dem Vertrag , wenn auch nicht gewollt,  in irgendeiner Weise wohl doch zu stimmst und das willst du doch nicht. Oder?

also lass es  sein schau dir noch ein Paar Internet Foren zu diesem Thema an und mach dir deine eigenen Gedanken darüber

Danke für den Tipp mit der Wiso-Sendung vom ZDF.  Super Beiträge

Diese Abzocker Firmen bewegen sich ganz stark am Rande der Illegalität.  Schluß Punkt aus !

Das sollest du noch wissen.   Also mach erst mal nichts     


Tschüß   mark 2

Offline Bernd01

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 37
  • Karma: 0
Re: Mega-Porns.de - Abzocke-Ärger mit Online Service Ltd. !!!
« Reply #34 on: Saturday, 05.04.2008 19:44 »
hi Mark2, hast mich überzeugt, vor allem nachdem ich nun eine Stunde das JuraForum besucht hatte, es hat wohl keinen Sinn hier auch nur einen Cent für´s Porto auszugeben. Ich mache nichts, würde damit auch nur meine tatsächliche Adresse preisgeben, die (ja auch die "Anwältin") schicken die Post noch immer an eine falsche Hausnummer, haben nur Glück das unsere Postzustellerin mich kennt. Ich habe den Brief zerrissen, aber immerhin noch gespeichert, kann ihn hier ja mal als Muster veröffentlichen, wer ihn denn lesen mag.  Ciao Bernd



PER EINSCHREIBEN MIT RÜCKSCHEIN

ANWALTSLANZLEI
Katja Günther
Postfach 801701
81617 München



Ihre Zahlungsaufforderung vom 29.03.2008
ONLINE SERVICE LTD RECHNUNG RE05-XXXXXX

Guten Tag Frau Günther,

ich nehme Bezug auf Ihre Zahlungsaufforderung vom 29.03.2008 und teile mit, dass ich den geforderten
Betrag nicht begleichen werde.
Die von Ihnen angebotene Internetdienstleistung habe ich nicht in Anspruch genommen.
Offensichtlich hat sich ein Dritter mit meinen Daten bei Ihrem Portal angemeldet. Bitte beachten Sie,
dass ich mit der angegebenen IP-Adresse nichts anzufangen weiß und dass ich auch nicht gewillt bin,
Strafanzeige gegen unbekannt zu erstatten.
Rein vorsorglich weise ich darauf hin, dass der von Ihnen geforderte Betrag auch dann nicht zu zahlen
wäre, wenn ich Ihre Dienstleistung in Anspruch genommen hätte. Es fehlt insoweit an einem
wirksamen Vertragsschluss, weil die Gegenleistung, nämlich das zu zahlende Entgelt nur im
Kleingedruckten auftaucht und der durchschnittliche User davon ausgeht, dass es sich nicht um ein
kostenpflichtiges Angebot handelt. Eine entsprechende Klausel ist nach einer Entscheidung des
Amtsgerichts München vom 16.01.2007 (Az: 161 C 23695/06) als überraschend anzusehen. Es fehlt
somit bereits an zwei übereinstimmenden Willenserklärungen und damit an einem wirksamen Vertrag.
Darüber hinaus wäre ein Vertrag auch wegen Sittenwidrigkeit nichtig, weil Leistung und Gegenleistung
offensichtlich in einem krassen Missverhältnis zueinander stehen.
Hilfsweise und rein vorsorglich erkläre ich hiermit auch eine Anfechtung wegen Irrtums und arglistiger
Täuschung. Ihr Angebot ist von vornherein darauf ausgelegt, den User über die Kostenpflichtigkeit zu
täuschen.
Letztlich mache ich hilfsweise von meinem Widerrufsrecht als Verbraucher Gebrauch. Ihre
Widerrufsbelehrung genügt meines Erachtens nicht den gesetzlichen Anforderungen, weswegen ein
Widerruf auch nach Ablauf von zwei Wochen noch möglich ist.

Aktuell verweise ich noch auf den Fernsehbericht von PRO7 - AKTE 08, wo vor der Firma ONLINE SERVICE LTD, also Ihrer Mandantschaft, gewarnt wird. Hier wird im großen Stil versucht Verbraucher abzuzocken. Auch Ihre Kanzlei wird besucht, einer Ihrer Kollegen mach hier auch keinen Hehl daraus, was er von Ihrer Arbeit hält. Alles belegbar und nachzusehen auch www.myvideo.de.

Bitte beachten Sie, dass ich auf weitere Schreiben nicht mehr reagieren werde. Ich bitte um kurze
Bestätigung, dass Sie dieses Schreiben erhalten haben.


Mit freundlichen Grüßen

Offline Bernd01

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 37
  • Karma: 0
Re: Mega-Porns.de - Abzocke-Ärger mit Online Service Ltd. !!!
« Reply #35 on: Saturday, 05.04.2008 20:29 »
 :D Bernd ist heute im Recherchenwahn, ich glaube ich kenne Frau Günther jetzt schon besser als meine Frau   :P
Habe mich nun, nach Besuch von   http://www.heise.de/ct/tv/artikel/96119   und anschauen der Videos dazu entschieden 1x der Anwältin per Fax zu widerrufen, wird hier empfohlen. Aber wirklich nur 1x, dann, auch nach weiteren wüsten Drohungen und Schreiben, wirklich nicht mehr reagier. Kostet schließlich nichtmal Porto, mein Gewissen ist beruhigt. Hier mein vorbereitetes Fax. Kann immer gerne fleissig kopiert und auch ausdrücklich verwendet werden (ohne Copyright - ich verklage niemanden!)  Bernd01



Per Fax   089 /  452398719

ANWALTSLANZLEI
Katja Günther
Postfach 801701
81617 München



Ihre Zahlungsaufforderung vom 29.03.2008
ONLINE SERVICE LTD RECHNUNG RE05-XXXXXX

Guten Tag Frau Günther,

ich nehme Bezug auf Ihre Zahlungsaufforderung vom 29.03.2008 und teile mit, dass ich den geforderten
Betrag nicht begleichen werde.
Die von Ihnen angebotene Internetdienstleistung habe ich nicht in Anspruch genommen.
Offensichtlich hat sich ein Dritter mit meinen Daten bei Ihrem Portal angemeldet. Bitte beachten Sie,
dass ich mit der angegebenen IP-Adresse nichts anzufangen weiß und dass ich auch nicht gewillt bin,
Strafanzeige gegen unbekannt zu erstatten.
Ich bestreite den von Ihnen behaupteten Vertrag gezeichnet oder in anderer Weise geschlossen zu
haben und also auch die von Ihnen behauptete Zahlungspflicht. Ich verlange die Vorlage des Vertrages.
Einer Klage Ihrer Mandantin sehe ich gelassen entgegen. Ich weise darauf hin, dass ich mich im Falle
von Weiterungen Ihrerseits anwaltlich vertreten lassen werde, wodurch Ihrem Mandanten Kosten
entstehen werden.

Bitte beachten Sie, dass ich auf weitere Schreiben nicht mehr reagieren werde. Ich bitte um kurze
Bestätigung, dass Sie dieses Schreiben erhalten haben. Ebenso lag Ihrem Schreiben kein Mandat bei.
Ich bestreite, dass Sie diese Firma ordnungsgemäß vertreten, verlange deshalb die Vorlage eines
original vom vertretungsberechtigten Geschäftsführer unterschriebenen Mandates.



Mit freundlichen Grüßen


PS:Gruß an Mark2

Offline mark2

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 68
  • Karma: 0
Re: Mega-Porns.de - Abzocke-Ärger mit Online Service Ltd. !!!
« Reply #36 on: Saturday, 05.04.2008 23:05 »
Hallo Bernd01

wollte dir zu später Stunde noch mal sagen, das du selbst weist, was du tust

ich meine damit, das du  es selber wissen mußt ob du ein solches Schreiben als Fax schickts oder nicht.

Vielleicht doch keine so schlechte Idee, mach ich vielleicht auch mit deinem Musterschreiben

Mal sehen ich überlege es mir noch

Schau und schönes Restwochenende

Gruss an alle User   von mark2


PS:  berichte bitte auch weiter Bernd01   Vielen Dank !

Offline mark2

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 68
  • Karma: 0
Re: Mega-Porns.de - Abzocke-Ärger mit Online Service Ltd. !!!
« Reply #37 on: Sunday, 06.04.2008 03:25 »
Hi Leute

Glück und Unglück können ja so eng aneinander hängen wie bie Deutschland sucht den Superstar (DSDS) bei RTL.

Da werden eigentlich Talente für die Musikszene gesucht, aber wie am Samstag den 5 April 2008 wieder einmal bestätigt,

werden Leute wie Stella Salato raus gewählt, weil ein anderer wie z.B. Benjamin Herd in Augen vieler Zuschauer besser performen kann als alle andere Kanddaten.

Der Jung trifft kaum ein Ton und spielt nur ein auf Macho um so weiter zu kommen und der wird mit seiner Masche auch so weiter kommen, wenn ihr Zuschauer nicht

langsam mal was richtiges tut. Die JURY hat es schon seit langem gesagt,der kann absolut garnichts,
,
aber jetzt müssen langsam auch mal TATEN folgen, sonst kommt dieser Milchbubi noch ins

FINALE VON DSDS und das kann es ja wohl nicht sein, wenn man mal wirklich objektiv ist.

Mir tut es nur wirklich leid um die da rausfliegen.

Denn Sie haben es wirklich nicht verdient.  Vor 2 Wochen war es Sahra Drone  und gestern war es Stella Salato.

Das kann es doch nicht sein. Oder ???    Irgendetwas läuft doch grundlegend falsch, mein ihr nicht auch-


Und irgendetwas läuft auch so mit Online Service Content LTD eine Seite z.B. (MEGA-PORNS.DE) falsch,

die müssen einfach abgewähtlt werden, bevor sie uns User abwählen.


Sorry ist jetzt vielleicht kein so guter Vergleich mußte aber mal meinen Frust einfach freien Lauf lassen.


Tschüß   und Gruss an Alle von   MARK2

Offline Bernd01

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 37
  • Karma: 0
Re: Mega-Porns.de - Abzocke-Ärger mit Online Service Ltd. !!!
« Reply #38 on: Sunday, 06.04.2008 22:31 »
FEHLER IM MUSTERSCHREIBEN (FAX)  Bitte den Zusatz  " Mit freundlichen Grüßen"  STREICHEN !!!! Ganz ganz wichtig!!

Wollen doch Tante Günther nicht noch Honig um den Bart schmieren oder?  Überlege nun noch ob ich auch gegen vorgenannte Person Beschwerde bei der Anwaltskammer München einlege, brauche ich der Frau mit Männernachnahmen auch nicht mitzuteilen, muß mich nicht aus der Mahnmaschinerie hervortun. Wenn dann aber nur per Fax, will für diesen Fall keine Kosten investieren  ;)

Hier an dieser Stelle möchte ich auch mal alle die ermutigen etwas zu schreiben die sonst nur lesen, es werden bestimmt einige unseren Block hier lesen und verfolgen die auch betroffen sind und sich nur Tips holen, schreibt euch doch hier auch mal euren Frust von der Seele, genau wie Mark, der Benjamin nicht leiden kann  ;D. Hoffe morgen auf einige Einträge mehr hier an dieser Stelle

So long

Bernd[/b]

Offline mr_budha

  • Newbie
  • *
  • Posts: 2
  • Karma: 0
Re: Mega-Porns.de - Abzocke-Ärger mit Online Service Ltd. !!!
« Reply #39 on: Monday, 07.04.2008 17:08 »
So, nun will ich mich auch mal zu Wort melden da ich sonst nur immer mitgelesen habe :)

Auch ich bin ein Opfer dieses Unternehmens geworden. Jedoch habe ich mich nie auf irgendeiner Seite bei denen registriert und sonst etwas.

Meine Geschichte:
Am 26.02.2008 bekam ich einen Brief von Mega-Porns.de mit der Aufforderung 104,95€ zu begleichen. Dieser bin ich natürlich nicht nachgekommen da mir diese Seite bis dahin nicht bekannt war.
Ok dachte ich und für mich hatte sich das erledigt.
Nun bekam ich am 29.03.2008 ein Schreiben der RA Katrin Günther mit sitz in München. Das ich doch bitte den offenen Betrag von mittlereweile 145,80€ begleichen solle.
In dem Schreiben wurde Datum, Uhrzeit und IP angegeben wann ich die "Dienstleistung" gebucht hätte.
Ehrlich gesagt ging mir nun die Muffe :o
Ich nun Rat bei der Verbrauchezentrale gesucht, die übrigens sehr kompetent ist.
Ich schilderte der Frau den Vorfall und Sie meinte zu mir ich solle "AUF GAR KEINEN FALL BEZAHLEN ODER REAGIEREN". Zu einer Anklage vor Gericht würde es eh nicht kommen.

Also an alle Geschädigten.  Sucht Rat bei der Verbraucherzentrale, die nehmen das auf und sagen Euch wie ihr zu handeln habt.

Ich hoffe ich konnte einigen von Euch Mut machen. Lasst Euch nicht das Geld aus der Tasche ziehen.

MFG mr_budha

Offline Gina

  • Newbie
  • *
  • Posts: 2
  • Karma: 0
Re: Mega-Porns.de - Abzocke-Ärger mit Online Service Ltd. !!!
« Reply #40 on: Tuesday, 08.04.2008 08:57 »
Hi,
so, schön euch gefunden zu haben...und das nur über die simple Eingabe von "Anwaltskanzlei Günther, 81617 München" :D
Ich habe diesen Brief noch nicht aufgemacht, er ist wie schon einige davor (aber nicht von Günther) mit der falschen Hausnummer
beschrieben. Ich habe mir beim letzten Brief geschworen, ich mach den nicht nochmal auf, ich bring den zurück zur Post mit der Bitte
um den Stempel "unbekannt verzogen"...ich hoffe das funktioniert so wie ich es mir denke.
Ich habe zwar nichts mit Mega-Porn zu tun gehabt, jedoch irgendwann mal was mit so einer Ahnenbestimmung, irgendwann bekam
ich dann eine REchnung per Mail, das ich angeblich einen Onlinedienst genutzt haben soll und jetzt bezahlen soll.  :P Nicht im Traum
würde ich für was bezahlen, was ich nicht in Anspruch genommen habe. Leider hat der Anbieter auch nicht locker gelassen, so dass
ich jetzt immer im Hinterstübchen den Gedanken hatte, dass wenn nochmal so ein Brief kommt ich den der Post zurückgebe, mit
Beweis, dass meine Hausnummer eine ganz andere ist und mich da wer verarschen will! Wie gesagt, ich hoffe es klappt.

Ich hatte schon mal einen ähnlichen Fall, da habe ich von einer Inkassogesellschaft einen Zahlungsaufforderung bekommen, dass ich von einem
ebayer die Ware nicht bezahlt hätte...das war beim Erhalt des Schreibens schon 2 Jahre her...mir ging total die Muffe, musste erstmal
in dem Berg von Kontoauszügen  :-\ nach dem Typen suchen und somit den Beweis finden, habe ich zum Glück auch genau wie
auch eine positive Bewertung, dass ich blitzschnell Überweise...so da war ich raus aus dem schneider...

Ich lass mich von solchen Leuten nicht verarschen!!!...

Offline basti86

  • Newbie
  • *
  • Posts: 2
  • Karma: 0
Re: Mega-Porns.de - Abzocke-Ärger mit Online Service Ltd. !!!
« Reply #41 on: Friday, 11.04.2008 13:12 »
also ich wollte mich nun auch mal zu diesem thema zu wort melden... ich habe vor einigen monaten ebenfalls eine rechnung von mega-porns erhalten obwohl ich diese seite nie besucht habe und mich demzufolge auch nicht angemeldet habe. der login soll im oktober letzten jahres gewesen sein (irgendwann um 3 uhr  morgens) und das mit meiner alten e-mail adresse, die ich seit mehr als 4 jahren nicht mehr benutze. ich wüsste nicht mal mehr das passwort... ziemlich komisch. deshalb bin auch dann umgehend zur polizei gegangen wo mir geraten wurde einfach gar nix zu machen jedoch auf KEINEN FALL ZU ZAHLEN weil diese betrüger-firmen sowieso irgendwann aufgeben.
ich dachte dann auch dass diese strategie die richtige wäre bis ich letzten samstag diese mahnung von der rechtsanwältin katja günther erhalten habe in der der ursprüngliche betrag von 99,95 EUR (erstes schreiben von mega-porns) nun bereits auf 145,80 EUR angewachsen ist. dieses schreiben wirkt sehr furchteinflößend da wie in dem oberen beitrag beschrieben der begriff schufa fettgedruckt ist und diese anwältin anscheinend auf strafrecht spezialisiert ist (siehe auch: beitrag von akte 08 bei myvideo.de, einfach "online content" eingeben).
dieses schreiben machte mich sehr wütend weshalb ich dann wieder zur polizei gegangen bin. hier wurde mir mitgeteilt, dass es alleine hier in der gegend (ich wohne in einem kleinen dorf zwischen augsburg und ulm) mehrere solcher fälle gibt und dass nun eine sammelklage in die wege geleitet wird, womit man hofft diesen betrügern endlich das handwerk legen zu können.
also lasst euch von dieser mahnung nicht verrückt machen und geht zur polizei oder zum anwalt wenn ihr wie ich diese seite nie besucht habt... oder hat jemand eine bessere idee?

gruß basti

Offline Gina

  • Newbie
  • *
  • Posts: 2
  • Karma: 0
Re: Mega-Porns.de - Abzocke-Ärger mit Online Service Ltd. !!!
« Reply #42 on: Friday, 11.04.2008 15:18 »
Ich bin auch der Meinung, dass man auf keinen Fall bezahlen sollte!

Habe wie angekündigt, den ungeöffneten Brief der Post gegeben, die haben dann einen Vermerk darauf geklebt "Adressat unter angegebener Anschrift nicht auffindbar" o.ä.
Bin mal gespannt ob ich jetzt noch einen Brief bekommen, oder ob sie die lust verloren haben.

Ich finde es einfach nur eine frechheit, wie man so skrupellos Leute verarscht. Was machen denn die, die erstens keine Ahnung vom Internet haben, alt sind und naiv?? Wahrscheinlich zahlen...!! :o :o :o

Offline Bernd01

  • Full Member
  • ***
  • Posts: 37
  • Karma: 0
Re: Mega-Porns.de - Abzocke-Ärger mit Online Service Ltd. !!!
« Reply #43 on: Saturday, 12.04.2008 22:31 »
hehe,
heute die neue Computerbild gekommen, da gibt es ja die Rubrk "Computerbild hilft", so soll eine 78jährige Oma (ohne Internetzugang) 200,-Euro zahlen
für ein 2Jahres-Abo bei so einem Single-Dating !!!  Computerbild hatte diese "Verbrecher" angeschrieben und nie eine Antwort erhalten. Also ich finds
langsam echt witzig, warte schon gespannt auf die nächste Steigerung von Tante Katja:


HALLO FRAU GÜNTHER !! WO BLEIBT DIE NÄCHSTE DROHUNG  ??  ODER HABEN SIE ETWA MEIN FAX GELESEN ??  ICH MUSS DOCH DIE KOLLEGEN HIER WEITER INFORMIEREN !!
Bitte noch mehr Meldungen von Betroffenen, es läuf gerade so gut, ich finds klasse, danke ihr alle !!

Bernd01

Offline Thermal1988

  • Newbie
  • *
  • Posts: 5
  • Karma: 0
Re: Mega-Porns.de - Abzocke-Ärger mit Online Service Ltd. !!!
« Reply #44 on: Sunday, 13.04.2008 09:18 »
Also ich haben denen 4 Emails geschrieben in denen Drinn stant das ich deren Service noch nie in Anspruch genommen habe und deshalb auch nicht zahlen werde.  Es kam 4 mal der selbe Text zurück! die machen sich nichtmals die mühe selber zu antwortden sondern schicken immer das selbe ! >:( Die halten es noch nicht mals für Nötig den Namen oben einzutragen! da steht nur ....Sehr geehrte/r Herr/Frau ,
Mehr nicht!



Das ganze sieht dann so aus: ich denke den Text werder ihr bestimmt alle kennen;)


Original Text von Mega Porns


Sehr geehrte/r Herr/Frau ,

Vielen Dank für Ihre Anfrage beim Kundensupport von Mega-Porns.de !

Ihre Beanstandung ist bei uns eingegangen. Zur Beantwortung möchten wir auf die folgenden Punkte hinweisen.

Unsere Aufzeichnungen belegen Ihre Anmeldung unter Angabe Ihrer EMail-Adresse.

 Ihre Anmeldung mit anschließender Annahme durch uns unter gleichzeitiger Zusendung der Allgemeinen Geschäftsbeziehungen in Textform stellt einen Vertragsschluss dar. Dabei wurden Sie sowohl vor als auch mit Vertragsschluss über Ihr Widerrufsrecht informiert. Der Vertragsschluss über das Internet ist ohne Weiteres möglich und erfolgt bei unserem Angebot unter Beachtung der Verbraucherschutzvorschriften für den Fernabsatz. Insbesondere wurden Sie klar und deutlich sowohl in den von Ihnen als gelesen bestätigten Allgemeinen Geschäftsbedingungen als auch vor Anmeldung über den Preis der Dienstleistung informiert.

Ein Widerruf dieses Vertrags ist zum vorliegenden Zeitpunkt leider auch nicht mehr möglich. Gem. § 312d Abs. 3 Nr. 2 erlischt das Recht zum Widerruf, wenn der Verbraucher die Ausführung der Dienstleistung selbst veranlasst hat. Darauf wurden Sie ebenfalls in hervorgehobener Form hingewiesen, sowohl in den von Ihnen als gelesen betätigten Geschäftsbedingungen und Verbraucherinformationen bei der Anmeldung als auch erneut mit der nachgewiesenen Zusendung bei Vertragsschluss.Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir auf dieser Regelung auch bestehen müssen, um uns vor Missbrauch zu schützen.

Ein wirksamer Widerruf des mit uns geschlossenen Vertrages zur Bereitstellung einer Online-Dienstleistung ist nicht eingegangen. Daher haben wir Ihnen den in der Preisangabe ausgewiesenen Betrag inklusive Mehrwertsteuer in Rechnung gestellt.

Auf der Anmeldeseite unten, direkt bei der Anmeldeschaltfläche, finden Sie die Preisangabe. Wir haben Sie in hervorgehobener Form am Ende des Textes in Fettdruck positioniert. Zusätzlich befindet sich schon über dem ersten Eingabefeld mittig ein farblich hervorgehobener Sternchenhinweis ("Bitte füllen Sie alle Felder vollständig aus ! *") , der Sie zusätzlich zu der Preisangabe leitet (vgl. BGHZ 139, 368). Die Preisangabe finden Sie auch unter Punkt II. 7 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Verbraucherinformationen.

Angesichts des Umfangs der angebotenen Leistung kann eine solche Leistung nur gegen Entgelt erfolgen. Schließlich bieten wir Ihnen diese Leistungen ohne störende Werbung oder Vermarktung Ihrer Daten an. Wir bitten daher um Verständnis, wenn wir auf die Erbringung der Gegenleistung bestehen müssen.

 Bitte beachten Sie auch, dass Sie sich nach Ablauf der Zahlungsfrist in Verzug befinden und ab diesem Zeitpunkt zur Erstattung weiterer Verzugsschäden verpflichtet sind. Wir empfehlen daher die fristgerechte Zahlung und bedauern, Ihre Einwendung zurückweisen zu müssen. Unabhängig von dem Entgelt für den Zugang zu unserer Online-Dienstleistung sind Sie aber weiterhin kostenlos zur Teilnahme an unserem Gewinnspiel berechtigt, sofern Sie sich nicht schon dafür eingetragen haben - dafür wünschen wir Ihnen viel Glück!

 Mit freundlichen Grüßen,Ihr Mega-Porns.de - Team