Author Topic: wirklich anonym surfen  (Read 13937 times)

Offline Thomas Krone

  • Newbie
  • *
  • Posts: 2
  • Karma: 0
wirklich anonym surfen
« on: Saturday, 07.04.2012 19:59 »
Über eine Emailadresse, die man natürlich am besten in einem Internetcafe anschreibt: anony-surf-phone@web.de erhält man vollkommen anonym einen Stick fürs Internet + Aufladung - 10 Euro ist die Aufladung und kann jederzeit in jedem Shop vollkommen ohne Datenangabe aufgefüllt werden.

Die Sache geht ganz einfach: email schreiben und den jeweiligen Preis anfragen für t-mobile anonym oder o2 anonym.

Dann schickt man vollkommen anonym per Brief den gewünschten Betrag, in meinem Fall waren es 80 Euro an die übermittelte Adresse.

Der Stick wird dann per Post an jede von euch angegebene Anschrift in Deutschland verschickt. Die Leute garantierten, dass keine Daten gespeichert werden und der Stick niemandem zuzuordnen ist.

Wir haben das durchgetestet und es ist absolut unmöglich den Nutzer ausfindig zu machen denn es gibt keine Zuordnung zu dem Stick oder der Karte - soviel ist sicher.

Es wäre natürlich gut, wenn ihr nicht unbedingt einen vorbelasteten Rechner nutzt - wir haben ein Notebook anonym gekauft und dann dort die Sticks und den Chip gekauft (die bieten sogar anonyme Notebooks an - Ladenpreis + 50 Euro.

Wir sind sind einem halben Jahr vollkommen anynom am surfen und das für nur einmalig die 80 Euro inklusive Aufladung von 10,-- Euro.

Wer noch fragen hat, entweder die Leute direkt anschreiben oder uns hier über dieses Portal.

Offline Kai-Uwe Mischo

  • Newbie
  • *
  • Posts: 4
  • Karma: 0
Re: wirklich anonym surfen
« Reply #1 on: Friday, 14.11.2014 08:49 »
Ich frage mich auch wie man Anonym Serven kann, und warum man es nicht mehr können soll, wenn es nach dem völlig Paranoiden Staat geht.
Haltet ihr es nicht auch für völlig Irre (Paranoide), das die sogar Posting Räume, wo Leute nur Texte schreiben wollen, die Anonymität aufheben wollen mit immer mehr anforderungen bei der Registrierung?. Mit immer neuen dingen wie Codes,E-Mail Bestätigungen,Ausweisskopien ja sogar schon Fingerabdruckscanner verlangen manche die Idenditätsbestätigung, als handele es sich bei einem Post, um eine Atombombe :o.

Ist es nicht völlig übertrieben was die abziehen?Jetzt will Facebook meinen Ausweiss haben!Aber wozu?Um mich wegen Kritischen äusserungen genau Idendifizieren zu können,Pff dann such ich mir ebene neue Netzwerke?
Wozu braucht Facebook den Personalsausweiss, und was tut es mit den Daten über die Nutzer und deren Kommenateren, und wofür werden diese missbraucht?Oder wofür könnten sie missbraucht werden?

Wie garantiert Facebook überhaupt Anonymität?Wenn sie garnicht mehr möglich ist?Und die Behauptung allein schon das nach Ausweiss verlangen noch Gewährleisten zu können, völlig wiedersprüchlich wäre weil die Anonymität danach futsch ist.

Wenn die auch normal denken würden, das es  nur Postings von Leuten sind, die sich unterhalten und ihre Meinung Kundtun, würden sie ja keinen Ausweiss verlangen.
Also welcher bekloppte Gedanke treibt die dazu an, den Ausweiss zu verlangen?!Ahja sie nennen das Idenditätsdiebstahls vorbeugung.In Warheit wird diese Idenditätsdiebstahlssache Instrumentalisiert, um die User zu Ängstigen und erst dazu zu bringen, ihren  Ausweiss rüberzurücken, damit man sie besser idendifiezieren kann .Was wenn Leute nun Ausweisse klauen oder die Daten darüber Hacken und dann Accounts erstellen?

Bei Spielen mittlerweile genau das selbe,als wären die völig Irre geworden.ES SIND NUR SPIELE, UND KEINE ATOMWAFFEN!
« Last Edit: Friday, 14.11.2014 08:56 by Kai-Uwe Mischo »

Offline Di Torquemada

  • Newbie
  • *
  • Posts: 3
  • Karma: 0
Re: wirklich anonym surfen
« Reply #2 on: Wednesday, 27.05.2015 09:53 »
Die "Herrschenden" sind nur an einem interessiert: ungestört den Leuten die Kohle aus der Tasche zu ziehen.
Da sie alle noch so kleinen Möglichkeiten ausschließen wollen, dabei gestört zu werden, weil (ziemlich unwahrscheinlich) die Leute plötzlich Bewußtsein entwickeln, sich organisieren und ihre "Macht der Masse" einsetzen würden, legen sie egal ob bei Spielen, Browsen, Mail, FB und allem erdenklichen Anderen, Personenprofile an, die erst 10 Jahre nach dem Tod gelöscht werden, um schon mal "eine gute Basis" für die Nachkommen und Bezugspersonen zu haben.
Neben der kommerziellen Nutzung dieser Profile für mit der Zeit immer offener zutage tretende personalisierte Werbung können Sie in "ernsten Fällen" die Person unauffällig und mit geringem Aufwand aus dem Verkehr ziehen oder in richtig gefährlichen Fällen per Drohne eliminieren.
Das wird einem Otto nicht passieren. Aber man kann in 10 bis 20 Jahren, wenn ohnehin schon jeder verpflichtet ist, sich einen Chip einsetzen zu lassen, oder das bei Neugeborenen automatisch geschieht, damit rechnen, dass wie im SF Film beim Gang durch die Stadt Dir plötzlich ein Hologramm in den Weg tritt und z.B. sagt: Sir, Sie waren letztes Jahr zum Surfen in Portugal, dieses Jahr sollen die Wellen in der Bretagne perfekt sein. Wir haben da ein Angebot für Sie, dass Sie nicht ablehnen können.
PS. Ich bin NICHT paranoid, habe nur viiiieel Fantasie...